Aufrufe
vor 11 Monaten

30.08.2017 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • September
  • August
  • Heidenheimer
  • Giengen
  • Kommenden
  • Gerstetten
  • Anmeldung
  • Herbrechtingen
  • Schloss

neuewoche. Mittwoch, 30.

neuewoche. Mittwoch, 30. August 2017 2 HEIDENHEIM Preisverdächtige Bürger sind gesucht Beim Heidenheimer Bürgerempfang am Sonntag, 7. Januar ehrt OB Bernhard Ilg Ehrenamtliche, die sich über lange Zeit und in herausragender Weise für ihre Mitmenschen und die Stadt eingesetzt haben. Die Ehrungen finden in den Kategorien Jugendliche, Erwachsene, Gruppen, Projekte oder Unternehmen statt. Die Stadt bittet um die Abgabe von Ehrungsvorschlägen. Die Vorschlagsfrist endet am 2. Oktober, ein Gremium entscheidet, wer geehrt wird. Info: Tel. 07321.327-0. HEIDENHEIM Prälat Rose spricht über Martin Luther In der Heidenheimer Prälatenreihe zum Reformationsjubiläum ist Dr. Christian Rose aus Reutlingen nächster Redner. Rose beschäftigt sich mit Martin Luther als Mystiker - am Mittwoch, 13. September ab 19 Uhr im Ökumenischen Gemeindezentrum im Mittelrain. Veranstalter sind die Evangelische und Katholische Erwachsenenbildung. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die beiden Bildungswerke wird gebeten. NOTDIENSTE Überfall-Unfall: Tel. 110 Feuerwehr: Tel. 112 Notarzt: Tel. 112 Giftnotruf Baden-Württemberg: Tel. 0761-1 92 40 Frauen- und Kinderschutzhaus: Tel. 07321.24099 Kinder- und Jugendtelefon: Tel. 0800.1110333 Ökumenische Telefonseelsorge: Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 APOTHEKEN Apotheken-Notdienstfinder Tel. 0800.0022833. ÄRZTE Landkreis Heidenheim: Von Freitag, 16 Uhr - Montag, 8 Uhr, Tel. 116 117. Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Samstag und Sonntag, 8 - 22 Uhr, Tel. 07321.480050. Bachtal/Wittislingen: Freitag, 18 Uhr - Montag, 8 Uhr, Dr. Fink/Dr. Wiesmiller, Am Südring 9, Wittislingen, Tel. 09076.91444. Neresheim und Ostalbkreis: Notfallpraxis am Ostalb-Klinikum, Samstag, Sonntag, 8 -22 Uhr. – Außerhalb der Öffnungszeiten, Tel. 116117. Oberkochen und Unterkochen: Tel.0180.6073614. AUGENÄRZTE Notfalldienst, Tel. 0180.50112098. ZAHNÄRZTE Stadt und Kreis Heidenheim Notfalldienst, Samstag und Sonntag, 11 - 12 Uhr und 18 - 19 Uhr, Tel. 0711.7877777. Härtsfeld und Neresheim Notfalldienst, Tel. 0711.7877788 WEITERE NOTDIENSTE Wahlbenachrichtigung kommt mit der Post Alle Wahlberechtigten in Heidenheim bekommen seit der vergangenen Woche einen Brief von der Stadt. VERSORGUNGSUNTERNEHMEN Stadtwerke Heidenheim, Tel. 07321.328-0, Störungsbeseitigung Gas, Tel. 07321.328-111. Stadtwerke Giengen, Störungsbeseitigung Gas und Wasser, Tel. 07322.9621-21; Abwasser, Tel. 0170.8904929. EnBW, ODR AG Ellwangen, Strom-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1401, Gas-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1402. Technische Werke Herbrechtingen, Tel. 07324.985198. Das Schreiben enthält die Wahlbenachrichtigung für die Bundestagswahl am 24. September, die Briefe werden von der Deutschen Post zugestellt. Wahlbenachrichtigung und Ausweis müssen am Wahltag mit in das Wahllokal genommen werden. Mit der Wahlbenachrichtigung kann man auch einen Antrag für die Briefwahl stellen. Dafür gibt es verschiedene Wege. So stellt man einen Antrag für die Briefwahl Online: Im Internet steht unter www.heidenheim.de/briefwahl ein Formular, in das man die Daten von der Wahlbenachrichtigung eintragen muss. Mit der Post: Dafür füllt man die Rückseite der Wahlbenachrichtigung aus und schickt diese an die Stadtverwaltung Heidenheim. Es ist natürlich auch möglich, den Antrag selbst in den Briefkasten am Rathaus Heidenheim oder in den Ortschaftsverwaltungen in Oggenhausen und Großkuchen einzuwerfen. Persönlich: Man kann die Unterlagen seit 23. August im Bürgeramt im Rathaus abholen. Wer will, kann dort auch gleich seine Stimme abgeben. Die Öffnungszeiten sind Montag und Donnerstag von 8.30 bis 18 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 8.30 bis 16.30 Uhr und Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr. Wer bis Montag, 4. September noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, dass er wahlberechtigt ist, kann sich an das Wahlamt der Stadt Heidenheim wenden unter Tel. 07321.327–2200 oder per Mail an christina.abele@heidenheim.de. neuewoche. Heidenheimer Wochenblatt Gegründet 1972 Verantwortlich Redaktion: Andreas Pröbstle, Anzeigen: Klaus-Ulrich Koch Anzeigenpreisliste Nr. 58 vom 1. Januar 2017 Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Rücksendung erfolgt nur, wenn Rückporto beiliegt. Anonyme Leserzuschriften werden nicht berücksichtigt. Jeder Leserbrief gibt die Meinung des Einsenders wieder. Leserbriefe mit persönlichen Angriffen werden i. a. den Betroffenen zur Stellungnahme vorgelegt. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzung vor. Von uns veröffentlichte Texte, Bilder oder Anzeigen dürfen nicht zur gewerblichen Verwendung durch Dritte übernommen werden. Verlag Heidenheimer Zeitung GmbH & Co. KG, 89518 Heidenheim/ Brenz,Olgastraße 15 Redaktion Tel. 07321.347-175, Fax 347-102, E-Mail redaktion@nw-online.de Anzeigen Tel. 07321.347-131, Fax 347-101 E-Mail anzeigenmarkt@hz-online.de Zustellung Tel. 07321.347-142, Fax 347-108 E-Mail lesermarkt@hz-online.de Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co. Bei dem zur Zeit verwendeten Papier wird ein chlorfrei gebleichter Zellstoff eingesetzt. Zur Herstellung dieses Papiers werden 100 % Altpapier verwendet. Kostenlose Verteilung durch Boten an 71 400 Haushalte. Bei Versand durch Post: EUR 2,00 pro Ausgabe.

neuewoche. Mittwoch, 30. August 2017 3 HEIDENHEIM Beckenboden-Training für jedes Alter Unter fachkundiger Anleitung einer erfahrenen Physiotherapeutin wird im Haus der Familie Heidenheim Spezialgymnastik für Frauen gegen Muskelschwäche des Beckenbodens und deren Folgen angeboten. Dabei werden Übungen vermittelt und trainiert, die problemlos im Alltag weitergeführt werden können. Beginn ist am Donnerstag, 14. September um 18.15 Uhr, der Kurs geht über acht Termine. Anmeldung und Information: Tel. 07321.93660 oder per E- Mail an info@familienbildung-hdh.de. HEIDENHEIM Verstärkung gesucht für Frauen-Kochtreff Das Haus der Familie Heidenheim freut sich über Verstärkung im Kochtreff für Frauen. Gemeinsam kochen, leckere Gerichte genießen und miteinander Zeit verbringen lautet das Motto, unter dem sich kochbegeisterte Frauen regelmäßig treffen. Die Mitglieder treffen sich ab Montag, 18. September immer einmal im Monat montags ab 14 Uhr im Haus der Familie. Anmeldung und Information unter Tel. 07321.93660 oder per E-Mail an info@familienbildung-hdh.de. HEIDENHEIM Orientalischer Tanz für Anfängerinnen Der Kurs Orientalischer Tanz für Anfängerinnen im Haus der Familie Heidenheim beinhaltet Grundlagenarbeit für den Körper (Wahrnehmungs- und Bewegungsübungen), Koordination und das Einstudieren der Grundschritte nach moderner orientalischer Musik. Beginn ist am Mittwoch, 13. September um 20 Uhr, Ende ist gegen 21.30 Uhr. Die Kursleitung hat Gabriella Schilk. Anmeldung und Information unter Tel. 07321.93660 oder E- Mail an info@familienbildung-hdh.de. GOLDANKAUF GOLDBOX HIER SIND SIE GOLDRICHTIG HAUPTSTRASSE 60 89522 HEIDENHEIM wir kaufen zu tagesaktuellen HÖCHSTPREISEN ! ALTGOLD & ZAHNGOLD Goldschmuck,Münzen,Barren, Silber,Platin,Markenuhren,... und zahlen sofort BAR ! TEL. (07321) 3554455 Mo. - Fr. 9.30 - 18.00 Sportfuchs Fitness & Wellnessoase auf 3700 qm Indoor-Fläche •3 Tennis Plätze •4 Kegelbahnen •Fitnessgeräte •Frauensauna •Herrensauna •Dampfbad •Billiard •Dart •Kicker •Bistro Feiern Sie Feste bei uns, Geburtstage, Kindergeburtstage usw. 89537 Giengen – Riedstrasse 20 Mo – Fr . 8:30 – 22 Uhr, Sa. 9 – 21 Uhr So. 9 – 19 Uhr ********* Gutschein ********* Gilt für eine Stunde Tennis für 2 Personen Gültig 2.9. – 8.9.2017 LORCH Kinderführung in Mönchskutten JETZT WIRD WIEDER GRÜNGUT ABGEHOLT: Im September sind die Sammelfahrzeuge wieder unterwegs. Die Termine für die einzelnen Orte im Landkreis stehen im Sammelterminkalender, den jeder Haushalt bekommen hat. Foto: pm Grüngut wird wieder abgeholt Kreisabfallwirtschaftsbetrieb: Die dritte Sammeltour in diesem Jahr startet im September. Bis sechs Uhr morgens muss das Grüngut zur Abholung bereitstehen. Die dritte Sammeltour für Gartenabfälle startet im September und führt durch den gesamten Landkreis. Das Grüngut wird im Auftrag des Kreisabfallwirtschaftsbetriebs vom Entsorgungsunternehmen WRZ Hörger wieder in jedem Ort und Bezirk zweimal im Herbst abgeholt. Baum- und Heckenschnitt, Strauchwerk, Grasschnitt und Unkraut werden in haushaltsüblichen Mengen eingesammelt; nicht kompostierbare Abfälle und sonstiger Hausrat werden dagegen stehen gelassen. Baum-, Strauch- und Heckenschnitt dürfen nicht länger als 1,50 Meter, einzelne Äste nicht stärker als zehn Zentimeter sein. Zu bündeln ist das Grüngut mit Baumwoll- oder Hanfschnüren, da sich diese Materialien problemlos kompostieren lassen. Plastikschnüre oder Drähte haben bei den Gartenabfällen nichts zu suchen. Pappkartons sind ohne Metallklammern oder Plastikklebebänder bereitzustellen. Grasschnitt und Laub können in Papiersäcken oder Kartons bereitgestellt werden. Damit von den Mitarbeitern der Entsorgungsfirma überprüft werden kann, ob in den Säcken oder Kartons nur Gartenabfälle sind, müssen diese offen bereitgestellt werden. „Lose bereitgestellte Gartenabfälle sowie Abfälle in Plastiksäcken werden bei der Abfuhr der Gartenabfälle nicht mitgenommen“, betont der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb - verzögern doch nicht gebündelte oder unverpackte Gartenabfälle die Abfuhr erheblich. Auch hinterlassen unverpackte Gartenabfälle starke Verschmutzungen auf Straßen und Gehwegen, weshalb lose Abfälle stehen gelassen werden. Gefüllte Plastiksäcke, auch abbaubare Plastiksäcke, werden weder ausgeleert noch abgefahren: Sie können im Biokompostwerk nicht kompostiert werden. Deshalb bleiben Plastiksäcke, die mit Gartenabfällen befüllt sind, ausnahmslos stehen. Der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb bittet darum, Strauchwerk und Äste handlich zu bündeln. Außerdem sollten nur Schnüre aus biologisch abbaubarem Material verwendet werden, wie etwa Sisal. Nicht zum Gartenabfall gehören Wurzelstöcke, Wurzelballen, Gartenboden, Erde, Steine, Kies oder Sand. Die Gartenabfälle sind am Abfuhrtag bis spätestens sechs Uhr bereitzustellen. Das Sammelfahrzeug fährt nur die Grundstücke an, die auch bei der Bio- und Restmüllabfuhr angefahren werden. Wer weiteren Strauch- und Rasenschnitt entsorgen möchte, kann diesen auch während der üblichen Öffnungszeiten im Mergelstetter Entsorgungszentrum von Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr oder am Samstag von 8 bis 12.30 selbst anliefern. Bis zu einem normalen PKW-Anhänger ist eine pauschale Gebühr von zwei Euro zu bezahlen. Zudem hat der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb seinen Service sukzessive in den Gemeinden und Teilorten ausgebaut, indem bis Mitte November Grüngut-Container aufgestellt sind. Auch dort können Gartenabfälle in der Größenordnung eines PKW-Anhängers für zwei Euro angeliefert werden. Die Termine für jeden Bezirk und Ort stehen auch im Sammelterminkalender, den der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb jedem Haushalt zugesandt hat. Weitere Informationen zu Terminen, Standorten, Anlieferungszeiten unter www.abfall-hdh.de. Eine gewandete Führung für Kinder ab vier Jahren beginnt am kommenden Sonntag, 3. September um 13.30 Uhr im Kloster Lorch. Eine adlige Dame oder ein Mönch macht mit den in Kutten gekleideten Kindern eine Zeitreise zurück ins Mittelalter, als im Kloster Lorch Benediktinermönche lebten. Wie sah ihr Tag aus? Was bedeutete das Schweigegebot? Zum Abenteuerprogramm gehören die Suche nach den Toten in der Klosterkirche, eine Geistergeschichte und der Aufstieg auf den Marsiliusturm. Anmeldung ist erwünscht! Parallel dazu findet eine Führung durch Kloster und Stauferrundbild für Erwachsene statt. In den Kosten ist der Eintritt ins Kloster enthalten. Nähere Info und Anmeldung unter Tel. 07172.9284 97. HEUBACH Das „Finstere Loch“ wird erkundet Die Heubacher Höhlenforscher bieten wieder Höhlenführungen für jedermann ab acht Jahren an. Im Zentrum steht die größte Höhle des Rosensteins, das „Finstere Loch“. Die Teilnehmer erfahren Wissenswertes über ehemalige Ausgrabungen, darüber, wie Höhlen und Tropfsteine entstehen sowie über die an die ewige Dunkelheit angepasste Tierwelt in Höhlen. Notwendig ist eine Taschenoder Stirnlampe, außerdem feste Schuhe. Die letzten Führungen des Jahres sind am kommenden Samstag, 2. sowie am 9. und 10. September. Die Teilnehmer treffen sich um 9.30 Uhr auf dem Rosenstein-Parkplatz, die Rückkehr erfolgt gegen 12 Uhr. Anmeldung und nähere Information bei Gerhard Novak unter Tel. 07173.8203.

Neue Woche

Heidenheim September August Heidenheimer Giengen Kommenden Gerstetten Anmeldung Herbrechtingen Schloss