Aufrufe
vor 3 Monaten

29.11.2017 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • Dezember
  • November
  • Kommenden
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • Gerstetten
  • Zeitung
  • Advent
  • Telefon

neuewoche. Mittwoch, 29.

neuewoche. Mittwoch, 29. November 2017 32 HEIDENHEIM Adventsbasar stimmt ein auf Weihnachten NATTHEIM Weihnachtsgeister spuken auf schwäbisch ZANG Dorfweihnacht rund um die Kirche HEIDENHEIM Psychiatrie lädt ein zur Adventsfeier Ein Adventsbasar mit weihnachtlichem Programm findet am kommenden Sonntag, 3. Dezember von 11 bis 17 Uhr in dem Heidenheimer Christophorus-Schule statt. Die ganze Familie kann bei verschiedenen weihnachtlichen Angeboten wie Kerzenziehen, Basteln oder Singen mitmachen. Zusätzlich gibt es eine Tombola mit schönen Gewinnen, einen Flohmarkt, selbst hergestellte weihnachtliche Geschenke und auch Produkte der Schülerfirma zu kaufen. Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt: Ab 11 Uhr gibt es Mittagsessen, Kaffee, Kuchen und Getränke. Der Erlös des Basars kommt dem Verein „Lernen fördern“, dem Träger des Horts an der Christophorus-Schule zugute. Am kommenden Sonntag, 3. Dezember präsentiert die Theatergruppe Spielburger in der Gemeindehalle Nattheim das Stück „Schwäbische Weihnachtsgeister“. Das Mundartstück nach Charles Dickens ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Die Geister der vergangenen, der gegenwärtigen und der zukünftigen Weihnacht sollen aus einem hartherzigen Geizhals einen Menschenfreund zu machen. Karten gibt‘s bei der VHS, Tel. 07321.979426 und im Bürgeramt, Tel. 07321.9784-0. Am kommenden ersten Adventsamstag, 2. Dezember wird wieder die Zanger Dorfweihnacht rund um die Kirche gefeiert. Beginn ist um 15.30 Uhr mit einem Familien-Gottesdienst am Stern in der Dorfkirche. Danach laden die Stände rund um die Kirche zum Verweilen ein. Es gibt allerlei zu Essen und zu Trinken, aber auch Kunsthandwerkliches und Selbstgebasteltes. Im Gemeindehaus hält der Kindergarten ein Bastelangebot für die Kleinen bereit. Am morgigen Donnerstag, 30. November findet ab 15 Uhr die Adventsfeier der Klinik für Psychiatrie am Klinikum Heidenheim statt. Der Weg zur Station 41 ist vom Haupteingang ausgeschildert. Für musikalische Unterhaltung sorgen Cornelia Nganga-Fetzer (Klavier) und Jörg Maurer (Klarinette), der Adventsbasar bietet Arbeiten der Ergo- und Arbeitstherapie zum Verkauf an. Genügend Zeit wird auch zum gemeinsamen Plaudern, Austauschen und Pflegen von Kontakten sein. NATTHEIM Adventssingen zieht in die Schule um Am kommenden Samstag, 2. Dezember um 16 Uhr wollte man in der Natur- und Märchenlaube der Familie Keck in Nattheim in den Advent singen, nun ist aber Schneefall vorausgesagt. Deshalb zieht die Veranstaltung kurzerhand in die Schule um. Moni Nees und Mechtild Dimke leiten zum Mitsingen, Mitsummen und Dabeisein an. Im Mittelpunkt stehen das Miteinander, das Erleben der Gemeinschaft und natürlich die Musik und die Texte, die auf Advent und Weihnachten einstimmen sollen. Anstelle von Lagerfeuer und Bratäpfeln beschließen Punsch und Gebäck den Nachmittag. Spenden sind erbeten, Info: Tel. 07321.71955 oder online unter www.maerchenzauber-rosenrot.de. SCHNAITHEIM „Sasse“-Märchen zur Adventszeit Märchen haben auch in der heutigen Zeit ihre Faszination nicht verloren. Deshalb ist im Advent in der „Sasse“ in Schnaitheim das märchenhafte Stück „Die goldene Gans“ zu sehen. Bauernsohn Hannes, auch Dummling genannt, soll im Wald Holz schlagen. Als ein Männlein ihn um Essen und Trinken bittet, teilt er gerne mit ihm. Das Männlein bedankt sich, indem er ihm einen Baum weist, den er fällen soll und unter dessen Wurzel der Dummling sein Glück finden würde. Unter dem Baum findet er eine Gans mit goldenen Federn. Wie aber macht man damit sein Glück? Gespielt wird an den Sonntagen 3., 10. und 17. Dezember jeweils um 15 Uhr. Nähere Info und Karten per E- Mail an tickets@sasse-theater.de oder direkt an der Theaterkasse. SO EIN FEUERCHEN TUT GUT BEI DER KÄLTE: Der Mühlenverein sorgt dafür, dass es den Besuchern des Weihnachtsmärktles in der Alten Mühle Burgberg an nichts fehlt. Foto: Archiv/Markus Brandhuber Weihnachtliche Stimmung in schönstem historischen Ambiente Die Alte Mühle Burgberg lädt mit ihrem traditionellen Weihnachtsmärktle an den ersten beiden Adventswochenenden zum Bummeln und Verweilen ein. Klein aber fein: Das traditionelle Weihnachtsmärktle bei der Alten Mühle in Burgberg öffnet auch in diesem Jahr an den ersten beiden Adventswochenenden wieder seine Pforten. Am kommenden Samstag, 2. und Sonntag 3. Dezember sowie von Freitag, 8. bis Sonntag, 10. Dezember können sich Besucher Freitag und Samstag von 18 bis 21 Uhr sowie Sonntag von 13 bis 21 Uhr vor der romantischen Kulisse der Alten Mühle Burgberg auf die Weihnachtszeit einstimmen. Festlich geschmückt liegt die Alte Mühle eingebettet zwischen rauschendem Bach und stillem Wald. In der leisen Winterzeit bietet das historische Gebäude eine ganz besondere Kulisse, die die Besucher abseits der großen Weihnachtsmärkte zu schätzen wissen. In den liebevoll dekorierten Räumlichkeiten warten zahlreiche Stände mit traditionellem Kunsthandwerk, stilvollem Schmuck und individuellen Geschenkideen. Auch eine Kooperation von „EVA“ und Schreinerinnung Heidenheim ist mit einem Verkaufsstand vertreten. Besucher können dort Holzartikel, Bastelwaren, selbst hergestellte Marmelade, Gebäck und verschiedene Gewürze entdecken. Im Mühlengarten werden die Besucher vom Mühlenverein mit Glühwein, Kinderpunsch, leckeren Feuerund Mühlenwürsten sowie allerlei weiteren kulinarischen Angeboten aufs Beste bewirtet. Im neu hergerichteten Teil des Mahlraums wird für die kleinen Besucher eine betreute Malund Bastelecke eingerichtet, dort können Kinder dann allerlei Weihnachtliches basteln. Eröffnet wird das Weihnachtsmärktle am kommenden Samstag, 2. Dezember um 18 Uhr mit einem Lichtertanz der Kinder vom Turnverein Burgberg. Am kommenden Sonntag, 3. Dezember spielt der Musikverein Burgberg am Abend weihnachtliche Weisen, und die Kinder des Burgberger Kindergartens und der Grundschule sorgen am Samstag, 9. Dezember für musikalische Klänge. Nähere Info im Internet unter www. muehlenverein-burgberg.de.

neuewoche. Mittwoch, 29. November 2017 33 MERGELSTETTEN Magie, Gesang und Kunsthandwerk OGGENHAUSEN Bläser laden ein zum Adventskonzert Am kommenden Sonntag, 3. Dezember veranstaltet der Liederkranz Mergelstetten in der Sport- und Festhalle ab 15 Uhr einen abwechslungsreichen Adventsnachmittag. Die Chöre „Comodo“ und „Happy Voices“ haben ein breit gefächertes Repertoire zusammengestellt. Zauberkünstler Georg Stark alias Amadeus wird die Zuschauer ins Reich der Illusionen entführen, und auch eine Tombola darf nicht fehlen, für die Firmen und Läden aus Mergelstetten und Umgebung schöne Preise gestiftet haben. Auch ein Basar für Liebhaber von Kunsthandwerklichem wird angeboten. Eine Lichtschau und ein Schwarzlicht-Theater mit den „Sunflyers“ runden den Nachmittag ab. Mitglieder und Angehörige haben freien Eintritt. NIEDERSTOTZINGEN Weihnachtslesung für Krimi-Fans Am kommenden Mittwoch, 6. Dezember lädt die Volkshochschule Niederstotzingen zu einer grusligen Weihnachtslesung in das Rittergut nach Stetten ein. Bei heißem Punsch und heimeligem Kerzenschein, bei Glühwein und weihnachtlichem Gebäck lesen Veronika Dittmann und Thomas Jentsch in schummriger Atmosphäre schaurige, spannende und auch skurrile Geschichten rund um das Fest der Liebe vor. Besinnlich sind die Kurzkrimis selten, der Abend wird aber in besonderer Erinnerung bleiben. Beginn ist um 19 Uhr. Karten gibt es ab sofort im Bürgeramt Rathaus und bei Schreibwaren Glauninger in Niederstotzingen oder auch unter Tel. 07325.951953. NÖRDLINGEN Nikolauszug fährt am Ersten Advent Es hat schon Tradition: Auch in diesem Jahr pendelt am Ersten Advent der Nikolaus-Dampfzug des Bayerischen Eisenbahnmuseums zwischen Nördlingen und Gunzenhausen. Mit an Bord ist der Nikolaus mit einem prall gefüllten Sack Überraschungen für die kleinen Fahrgäste. Fahrkarten für den Pendelverkehr am kommenden Sonntag, 3. Dezember sind direkt beim Schaffner erhältlich. Abfahrt in Nördlingen ist um 10.20 und 15 Uhr, in Gunzenhausen um 11.50 und 16.30 Uhr. Wer möchte, kann einen Zwischenstopp beim Oettinger Christkindlesmarkt mit seiner traditionellen Budenstadt am Marktplatz und dem Adventstreff im idyllischen Hof des Heimatmuseums einlegen. Info: Tel. 09081.2728261 oder per Mail an buchung@bayernbahn.de. Adventsbasar in der Waldorfschule Verkauf am kommenden Freitag, 1. Dezember von 19 bis 22 Uhr und am Samstag, 2. Dezember von 10 bis 16 Uhr. An zahlreichen Verkaufsständen gibt es Schmuck, Filz-, Papier-, Holz- und Keramikarbeiten, Fenstersterne, Kerzen und Bienenwachsprodukte. Neben einem Bücherantiquariat werden Erzeugnisse aus dem Schulgarten angeboten. Am Samstag werden zusätzlich Adventskränze verkauft, und ab 11.30 Uhr gibt es Mittagessen in der Schulküche und eine Kaffeestube. Im Hort findet man das Basarbistro. Für Kinder gibt es am Samstag Krabbelsack, Lichtleinschwimmen, Kristallhöhle und das Weihnachtsspiel der 4. Klasse. Die Kleinen können auch Lebkuchen verzieren, Kerzen ziehen, Specksteine schnitzen oder in der Bastelstube werkeln. Um am Samstag die Parksituation auf dem Schulgelände zu entschärfen und die Zufahrt für Einsatzfahrzeuge frei zu halten, wird es einen kostenlosen Shuttle-Bus geben, der vom Berufsschulzentrum und vom Schulverbund im Heckental ab 9.30 Uhr in kurzen Abständen zur Waldorfschule und zurückfährt. An der Schule kann nur mit Behindertenparkausweis geparkt werden. Foto: Archiv/Oliver Vogel Adventsmarkt in der Mittelstraße In Hermaringen heißen 20 Markthütten die Besucher am Samstag, 2. Dezember von 14 bis 20 Uhr willkommen. Traditionell wird der Adventsmarkt eröffnet durch Bürgermeister Jürgen Mailänder und die kleinen Hermaringer aus Kindergarten und Schule. Um 15.30 Uhr besucht der Nikolaus den Markt. Angeboten werden unter anderem Objekte aus Filz, Beton, Papier, Süßes und Deftiges für den Gaumen und vieles mehr. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Weitere Programmpunkte sind der Weihnachtstanz der Jazztanzformation „Flashback“, weihnachtliche Lieder dargeboten von den Musikfreunden Hermaringen und einige weihnachtliche Überraschungen. Nähere Info: www.hermaringen.de. Foto: pm Am kommenden Sonntag, 3. Dezember laden der Musikverein Frohsinn Oggenhausen und die Jungmusiker der Jugendgruppe gemeinsam zu einem Adventskonzert ein. In der festlich geschmückten Turnund Festhalle wird an diesem ersten Adventssonntag abwechslungsreiche konzertante Blasmusik zur Einstimmung auf die bevorstehende Adventsund Weihnachtszeit gespielt. Einlass ist ab 16 Uhr, das Adventskonzert beginnt um 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. NIEDERSTOTZINGEN Wer kommt zum Erzählcafé? Am kommenden Samstag, 2. Dezember veranstaltet die VHS Niederstotzingen wieder ein Erzählcafé in den Räumen des Privaten Altenpflegehauses. Unter dem Motto „Heiteres und Nachdenkliches zur Adventszeit“ sind die Gäste eingeladen, ihre Erinnerungen an das Fest der Liebe mit allen anderen Besuchern zu teilen. Gästeführerin Anne Pröbstle aus Ulm moderiert die besinnliche Runde im Altenpflegehaus. Beginn ist um 14 Uhr, der Eintritt ist frei. GIENGEN Weihnachtsmärktle im Gerhardt-Stift Ein kleines Weihnachtsmärktle findet am kommenden Freitag, 1. Dezember von 15 bis 18 Uhr im Paul- Gerhardt-Stift, Magenaustraße 27 in Giengen statt. Zu finden ist dort Adventliches sowie Plätzchen, Marmelade und Handarbeiten. Auch warten Glühwein, Punsch und Würstchen auf die Besucher. SCHNAITHEIM Theaterstück zum Weihnachtskonzert Am kommenden Samstag, 2. Dezember um 19 Uhr veranstaltet der Musikverein wieder sein beliebtes Weihnachtskonzert. Außer musikalischer Unterhaltung mit dem Jugendorchester gibt es auch ein weihnachtliches Theaterstück mit dem Titel „Zwei Engel für Bimbam“. Eine reichhaltige Tombola rundet den Abend ab. Einlass in die Turn- und Festhalle ist um 18.15 Uhr.