Aufrufe
vor 4 Monaten

27.12.2017 NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • Januar
  • Dezember
  • Giengen
  • Konzerthaus
  • Aalen
  • Herbrechtingen
  • Heidenheimer
  • Immobilien
  • Pressehaus

neuewoche. Giengen

neuewoche. Giengen Mittwoch, 27. Dezember 2017 6 DIE VORFREUDE STEIGT: Autorin Antje Neuner-Warthorst und Johannes Paus vom Gmünder Einhorn-Verlag vor der Kinderfest-Vitrine im Giengener Rathaus. Bis Pfingsten soll das Gemeinschaftsprojekt „Kinderfestbuch“ erscheinen. Foto: Joelle Reimer 600 Jahre auf 220 Seiten Vor zwei Jahren begann Antje Neuner-Warthorst mit einigen Mitstreitern, ein Buch über das Giengener Kinderfest zu schreiben. Bis Pfingsten kommenden Jahres soll es fertig sein. Kinder, die im Kreis tanzen, alte Zeitungsartikel aus dem Brenztalboten, Ansichten vom Giengener Schießberg, von einem Umzug durch die Innenstadt und von kleinen Hefebrezeln: Beim schnellen Durchblättern des roten Ordners prasseln unheimlich viele Eindrücke auf den Betrachter ein. „Genau das ist das Problem. Ich habe über 6000 Fotos gesichtet, habe jetzt etwa 600 in der engeren Auswahl – und muss mich letztendlich für 300 entscheiden“, sagt Dr. Antje Neuner-Warthorst. Die gebürtige Giengenerin spricht von einem Buchprojekt über das Kinderfest, das vor knapp zwei Jahren begann und zu Pfingsten 2018 seinen Abschluss finden soll. Als Hauptverantwortliche ist Neuner-Warthorst in den letzten Zügen: Die Recherchen sind abgeschlossen, die Fotos und Texte liegen bereit, Interviews wurden geführt und Archive durchstöbert. „Das Buch soll ein breites Spektrum abdecken und die Geschichte des Giengener Kinderfestes erzählen. Wir wollen zeigen, was Kinderfest früher war und heute ist“, sagt sie. „Wir“, das sind neben Neuner- Warthorst noch etliche weitere Unterstützer wie Stadtarchivar Dr. Alexander Usler, Pfarrer Dr. Joachim Kummer oder Kantor Christian Barthen. Aber auch Mitwirkende, die beispielsweise Interviews mit alteingesessenen Giengenern geführt haben, um mehr darüber zu erfahren, wie das Fest früher gefeiert wurde. Oder der einstige Apotheker Hans-Dieter Goppelt, dessen zahlreiche Aufnahmen dank seines Enkels Florian Rochau Einzug ins Buch finden werden. „Ohne solche Menschen wäre das nicht möglich gewesen“, sagt Neuner- Warthorst und schließt auch Markus Kuhn, Schulleiter des Margarete- Steiff-Gymnasiums und den dortigen Hausmeister ein: „Wir konnten uns zum Beispiel darauf einigen, dass der Schellenbaum künftig nicht im Schulkeller, sondern im Stadtmuseum stehen soll. Und vom Hausmeister habe ich Bescheid bekommen, dass dort sogar noch alte Stadt-, Landes- und Schulfahnen lagern, die man zum Kinderfest aufhängen könnte.“ Dieses Engagement ist für die Kunsthistorikerin selbstverständlich, geht es ihr doch um weit mehr als um eine Sammlung hübscher alter Fotos: „Diese Sache soll nicht mit dem Buch zu Ende sein. Es geht mir darum, dass die Tradition des Kinderfestes und das wertvolle Brauchtum weitergeführt werden.“ So schön die Pläne klingen mögen Größte Auswahl im Landkreis Heidenheim an Signalwaffen und Pyrotechnik für Silvester 9 mm, PA, ab € 9,- 50 Stück – die immensen Kosten stehen weiterhin im Raum. Ein erster Druckkostenzuschuss von der Heimatstiftung Baden-Württemberg wurde bereits bewilligt. „Das musste aber über einen Verein laufen, und da kamen die Naturfreunde mit ins Boot, da sie in ihrer Satzung die Natur und Kultur stehen haben“, erläutert Neuner-Warthorst. Darüber hinaus hofft sie auf Spenden und Sponsoren: „Wenn genügend zusammenkommt, wird das Buch auf jeden Fall bis Pfingsten 2018 fertig.“ Joelle Reimer Walter Rödter Büchsenmacher und Messerschmiedmeister Memmingertorstraße 7 – 9 ∙ 89537 Giengen/Brenz Tel. 07322/6830 ∙ Mo – Fr 8.30 – 12.30 Uhr, 14 – 18 Uhr, Sa. 8.30 – 12.30 Uhr suchen finden anrufen BRANCHEN A – Z Kompetente Firmen bieten den perfekten Service Montagebau • Vertrieb und Montage von Garagentoren und Antrieben Werner Wünsch • Rollladen, Jalousien und Service Buchenweg 2, 89537 Giengen/Brenz Alles aus einer Hand Mobil 01 51/14 10 99 62 Tel. 0 73 22/24 05 18 Fax 0 73 22/9 55 76 85 montagebau-w.wuensch@web.de Oggenhauser Straße 29 89537 Giengen Telefon 0 73 22/13 38 86 bodenbeläge, parkett, polsterarbeiten, neubezüge, autosattlerei, sitzbezüge www.proraum.com oggenhauser straße 29 89537 giengen telefon: o7322 133886 BERND TEUFEL e-mail: info@proraum.com DER EINRICHTER Steinwiesenstraße 26 · 89537 Giengen Tel. 07322-919569 · Mobil 0172-8643241 info@der-einrichter.de www.der-einrichter.de • Zimmerei • Dachdeckerei • Solarstrom vom Dach Hermaringen, Mittelstraße 18, Tel. 07322/23605, Fax 23609 ParkeTT, Wasserschapfstr. 43 BodenBeläGe, www.proraum.com 89537 Giengen/Brenz SichT-, Sonnen- raum und bodenbeläge inSekTenSchuTz parkett Reiner Mack Mobil 01717548362 malerarbeiten info@rema-fliesen.de Telefon + 49(0) 73 22 - 955 89 10 sicht- und sonnenschutz www.rema-fliesen.de Telefax + 49(0) 73 22 - 955 89 11

Anzeige Pflegehelden Heidenheim/Ostalbkreis Agentur für die Vermittlung von Pflegekräften – 24 Stunden häusliche Betreuung Bezahlbare Betreuung im eigenen Zuhause Nicht in einem Senioren- oder Pflegeheim, sondern zuhause in der gewohnten Umgebung wollen viele ältere Menschen ihren Lebensabend verbringen. Doch längst nicht immer ist das auch machbar: Schnell überfordert der Pflegeaufwand die Familie – wenn denn überhaupt die Angehörigen örtlich und zeitlich dafür in der Lage sind. Viele Senioren sehen sich somit gezwungen, einen Wohnungswechsel in eine ungewohnte, fremde und kostspielige Umgebung zu vollziehen. Dieses Problems haben sich die Pflegehelden Heidenheim angenommen und eine legale und bezahlbare Lösung gefunden. Sie vermitteln seit 2005 osteuropäische Betreuungskräfte in Familien und sind damit ein wichtiger Baustein in der häuslichen Betreuung. Pflegehelden ist einer der erfahrensten und größten Anbieter in der Region. Die Agentur von Armin Hirsch und seiner Ehefrau Michaela Herm betreut seit rund zwei Jahren zufriedene Familien in Heidenheim, im Ostalbkreis sowie im Rems- Murr-Kreis. „Es gibt vielen Angehörigen Sicherheit, wenn sie wissen, dass jemand 24 Stunden im Haushalt da ist“, sagt Armin Hirsch. Die Vorteile der Betreuung zu Hause liegen auf der Hand: Nicht nur die Lebensqualität bleibt erhalten, es Erreichbar ist die Agentur Pflegehelden-Heidenheim unter der Tel. 07321.925-0866 und www.pflegehelden-heidenheim.de. Auf der Internetseite kann man sich auch ein unverbindliches Angebot einholen oder mit Armin Hirsch einen persönlichen, kostenfreien Beratungstermin vereinbaren. Es gibt vielen Angehörigen Sicherheit. Armin Hirsch Pflegehelden Heidenheim Armin Hirsch und Michaela Herm ist auch preiswerter als im Heim. Die Pflegehelden-Agentur soll keine Konkurrenz zu den ambulanten Pflegediensten vor Ort sein, sondern vielmehr deren wichtige Ergänzung: die Betreuungskräfte von Pflegehelden übernehmen keine direkte medizinische Versorgung. In der Regel bleiben die Betreuerinnen für zwei Monate im Haushalt. Danach wird automatisch und in Absprache mit den Pflegehelden-Kunden der Betreuungswechsel organisiert. Dies gibt den Familien Sicherheit und bietet eine wirkliche Entlastung. Liebevolle Pflege- & Betreuungkräfte aus Osteuropa Beratung Sie beschreiben uns die Situation und äußern ihre Wünsche bzgl. des Personals. Angebot Wir erstellen ihnen ein unverbindliches Angebot, das Sie in Ruhe prüfen können. 24h Pflege ist Vertrauenssache. Einfach. Sicher. Bezahlbar. Die Alternative zum Pflegeheim! Pflegehelden® Heidenheim 07321 / 925 0866 / Ostalbkreis Personalvorschläge Sie entscheiden sich für eine zusammenarbeit und wählen ihre gewünschte Pflegekraft aus. ihre Pflegekraft Die 24-Stunden-Pflege beginnt zum gewünschten zeitpunkt. Pflegehelden® Heidenheim // Michaela Armin Hirsch Herm Am Schlegelsberg 27, 74541 Vellberg www.pflegehelden-heidenheim.de www.pflegehelden-heidenheim.de // www.pflegehelden-ostalbkreis.de