Aufrufe
vor 6 Monaten

25.10.2017 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • Oktober
  • Giengen
  • November
  • Kommenden
  • Telefon
  • Heidenheimer
  • Herbrechtingen
  • Andreas
  • Aalen

neuewoche. Giengen

neuewoche. Giengen Mittwoch, 25. Oktober 2017 6 DIE SAISON GEHT ZU ENDE: Die Hürbener Charlottenhöhle ist ab dem kommenden Mittwoch, 1. November geschlossen. Höhlenschauland und Höhlenerlebniswelt sind dagegen auch über Herbst und Winter eingeschränkt geöffnet. Foto: pm Winteröffnungszeiten in der Höhlenerlebniswelt Die Hürbener Charlottenhöhle ist über die kommenden Monate geschlossen. Das Höhlenschauland und das Höhlenhaus haben dagegen eingeschränkt geöffnet. Die Charlottenhöhle Hürben verabschiedet sich Ende Oktober in die Winterpause. Ab dem kommenden Mittwoch, 1. November bleibt die Höhle geschlossen. Das Höhlenschauland und das Höhlenhaus hingegen sind eingeschränkt auch über die Winterzeit geöffnet - in den Herbstferien bis 5. November noch zu den gewohnten Öffnungszeiten. Nach den Herbstferien (6. November bis einschließlich 25. März) haben Gäste die Möglichkeit, das Höhlenhaus immer am Mittwoch von 14 bis 18 Uhr sowie Donnerstag, Freitag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr zu besuchen. Das Höhlenschauland ist bis einschließlich 1. Januar geschlossen, danach können Gäste in den Winterferien (2. bis einschließlich 7. Januar) das Erlebnismuseum täglich von 12 bis 17 Uhr besuchen. Ab 14. Januar bis einschließlich 25. März ist dann immer sonntags von 12 bis 17 Uhr geöffnet, bei Gruppenanfragen gerne auch außerhalb der genannten Öffnungszeiten und nach Voranmeldung. Weitere Informationen zu den Winteröffnungszeiten sowie Termine für Veranstaltungen und Aktionstage des Höhlen- und Heimatvereines Hürben sind unter Tel. 07324.987146 und 07322.9522920 sowie online unter www.hoehlenerlebniswelt.de erhältlich. suchen finden anrufen Kompetente Firmen bieten den perfekten Service BRANCHEN A – Z DER EINRICHTER BERND TEUFEL Siewiesenstr. 26 · 89537 Giengen Tel. 07322-919569 · Mobil 0172-8643241 info@der-einrichter.de www.der-einrichter.de PERFEKTE INSEKTENSCHUTZGITTER VON NEHER – NACH MASS Fliesen, Platten & Mosaik Fachbetrieb für exklusive Fliesenverlegung Druck | Werbetechnik Beschriftung Herbrechtinger Str. 3|Giengen |07322/931460|www.typeprint.de KW 9 Oggenhauser Straße 29 89537 Giengen Telefon 0 73 22/13 38 86 bodenbeläge, parkett, polsterarbeiten, neubezüge, autosattlerei, sitzbezüge www.proraum.com oggenhauser straße 29 89537 giengen telefon: o7322 133886 e-mail: info@proraum.com 89537 Giengen Wiesenstraße 18 Tel. 0 73 22/5126 · Heizung www.proraum.com · Sanitär raum · Solartechnik bodenbeläge · Klimatechnik parkett · Kundendienst malerarbeiten · regenerative sicht- und sonnenschutz Heizsysteme möbel Mayer Containerdienst GmbH • Transporte • Abbruch • Abfallentsorgung • Kies, Schotter, Humus • Aktenvernichtung (0 73 24) 98 26 41 89537 Giengen • Burenstraße 5 • Fax (0 73 22) 95 88 38 Raff Estrich GmbH Bleiche 20/1 Tel.: 0 73 22/2 24 28 89537 Giengen Fax: 0 73 22/93 39 55 Mobil: 01 71/9 72 99 70 Neubau – Sanierung – Renovierung Ihr Fachmann für Estriche Wasserschapfstr. 43 89537 Giengen/Brenz Reiner Mack GestaltungMobil 01717548362 info@rema-fliesen.de aller Telefon Printmedien + 49(0) 73 22 - 955 89 10 www.rema-fliesen.de Telefax + 49(0) 73 22 - 955 89 11 inkl. Druck Herbrechtinger Str. 3|Giengen |07322/931460|www.typeprint.de Montagebau • Vertrieb und Montage von Garagentoren und Antrieben Werner Wünsch • Rollladen, Jalousien und Service Buchenweg 2, 89537 Giengen/Brenz Mobil 01 51/14 10 99 62 Tel. 0 73 22/24 05 18 Fax 0 73 22/9 55 76 85 Druck montagebau-w.wuensch@web.de | Werbetechnik Alles aus einer Hand KW 1 KW 7

neuewoche. Giengen GIENGEN Fitness im Alltag für Senioren Fitness bis ins hohe Alter wünscht sich jeder. Wie man sich mit einfachen Übungen, die jeder in den Alltag einbauen kann, fit hält, zeigt die Übungsleiterin der TSG Giengen Helga Reiser in der Begegnungsstätte (Planiestraße 10). In erster Linie geht es dabei um Sturzprävention. Die Kurse, zu denen auch Ungeübte eingeladen sind, lassen die Teilnehmer beschwingt in die Woche starten - jeweils von 10.30 bis 11.30 Uhr am Montag, 30. Oktober und 6. November. GIENGEN Gehölz-Vortrag und Martinsgans Zu einem interessanten naturkundlichen Vortrag über Gehölze in Herbst und Winter mit Dr. Karl- Heinz Müller lädt der Obst- und Gartenbauverein Giengen am kommenden Freitag, 27. Oktober um 19 Uhr ins Hotel „Lamm“ ein. Zudem wird eingeladen zum Martinsgans-Essen am Sonntag, 19. November, um 12 Uhr in der Walter- Schmid-Halle. Anmeldungen sind möglich bis spätestens Montag, 13. November, bei Monika Eberhard unter Tel. 07322.7307. Besenwirtschaft „Rebstüble“ Sachsenhauser Mittwoch, Str. 25. 13 Oktober • Hohenmemmingen 2017 Tel. 073 22/806 9678 www.besenwirtschaft-rebstueble.com Besenwirtschaft „Rebstüble“ Sachsenhauser Str. 13 • Hohenmemmingen Tel. 073 22/806 9678 www.besenwirtschaft-rebstueble.com 2. – 26. November 2017 tägl. ab 16 Uhr geöffnet Sonntags Mittagstisch · ab 11 Uhr geöffnet 5.11. Kalbsrahmbraten 19.11. Jägerbraten 12.11. Schweinebraten 26.11. Rindsroulade Jeweils mit Beilagen · Anmeldung erwünscht! besenwirtschaft-rebstueble@gmx.de Das Besenteam freut sich auf Ihren Besuch. Besenwirtschaft „Rebstüble“ Sachsenhauser Str. 13 • Hohenmemmingen Tel. 073 22/806 9678 www.besenwirtschaft-rebstueble.com 7 Besenwirtschaft „Rebstüble“ Sachsenhauser Str. 13 • Hohenmemmingen Tel. 073 22/806 9678 www.besenwirtschaft-rebstueble.com FÜRS GIENGENER IMAGE: Szenen aus dem neuen Imagefilm der Stadt, der sich nicht nur an Touristen und andere Gäste, sondern auch an Einwohner und Menschen der näheren Umgebung richtet. Im Internet unter www.giengen.de sind eine Kurz- und eine Langversion zu sehen. Fotos: Stadt Giengen Die schönen Seiten der Stadt Bei potenziellen Besuchern aus nah und fern Lust auf Giengen und seine Attraktionen machen: Das ist die Intention des Imagefilms, der nun zu sehen ist. Die erste Resonanz fällt positiv aus. Nicht überall genießt Giengen einen guten Ruf, selbst Bürger klagen mitunter mehr über Probleme, anstatt über die schönen Seiten zu sprechen. Kurzum: Beim Image hat Giengen Luft nach oben. Ein Film könnte da weiterhelfen: In Lang- und Kurzfassung ist jetzt im Internet ein Video zu sehen, das die Stadtverwaltung in Auftrag gegeben hat. „Die Initiative dazu kam von OB Gerrit Elser“, so Andreas Salemi, bei der Stadt Leiter des Bereichs für Kultur, Sport und Tourismus. Unter Federführung von Ellen Weiß wurde das Vorhaben angegangen. „Wir hatten zunächst Angebote eingeholt und uns dann für eine Agentur aus Aalen entschieden, die zuvor touristische Fotos für uns angefertigt hatte“, so Weiß. Die Aufnahmen entstanden an drei Tagen im Frühsommer. „Wir haben die Szenen relativ schnell hintereinander abgedreht, auch, weil das Wetter zu diesem Zeitpunkt gut war“, sagt Weiß. An einem weiteren Tag wurde mittels Drohne gefilmt, an einem anderen Szenen vom Kinderfest aufgenommen. Geplant war ein etwa dreiminütiger Film. Aufgrund des vielen guten Materials hat die Agentur noch eine etwa doppelt so lange Fassung geschnitten. „Zielsetzung ist natürlich, durch den Film bei potenziellen Besuchern Lust auf Giengen zu wecken. Unserer Meinung nach schafft er das wirklich gut. Wir haben bewusst auf Text verzichtet und setzen auf die Bilder, die überzeugen sollen“, so Salemi. Andererseits gehe es darum, den eigenen Bürgern vor Augen zu führen, wie schön die Stadt sei. „Wir wissen natürlich, dass in Giengen nicht alles zum Besten bestellt ist und dass es Probleme gibt. Wir wollen jedoch das Positive hervorheben“, sagt Weiß. Wer den Film betrachtet, sieht beispielsweise einen Sprung ins Becken des Bergbads, schaut Bürgern beim Einkauf auf dem Wochenmarkt über die Schulter, unternimmt eine Tour durch die Charlottenhöhle, blickt ins Butterfach eines Kühlschranks, ins Cockpit eines Feuerwehrautos oder in die Augen eines Teddys. Großmutter und Großvater, die mit zwei Enkeltöchtern einen Tag in Giengen verbringen und abends mit vielen neuen Eindrücken ins Bett gehen: Das ist der rote Faden des Videos, in dem fast ausnahmslos Giengener mitwirken. „Es sind etwa 40 Menschen aus der Stadt und den Teilorten, die darin Rollen übernommen haben“, so Weiß. Die Stadt will den Film unter anderem bei Messen wie der CMT in Stuttgart präsentieren, ihn aber auch Gästen, die aus offiziellem Anlass in der Stadt sind, vorführen. „Das Video ist ein Baustein, der uns im Stadtmarketing gefehlt hat“, so der Kulturamtsleiter. Seit Kurzem ist der Imagefilm im Internet unter www.giengen.de abrufbar. Marc Hosinner

Neue Woche

Heidenheim Oktober Giengen November Kommenden Telefon Heidenheimer Herbrechtingen Andreas Aalen