Aufrufe
vor 8 Monaten

25.10.2017 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • Oktober
  • Giengen
  • November
  • Kommenden
  • Telefon
  • Heidenheimer
  • Herbrechtingen
  • Andreas
  • Aalen

neuewoche. Kino

neuewoche. Kino Mittwoch, 25. Oktober 2017 20 26. Oktober – 1. November 2017 Hauptstraße 3 | 89518 Heidenheim www.kino-hdh.de BAYERN - SAGENHAFT ab 0 J. | 91 Min. CAPTAIN UNDERPANTS: DER SUPERTOLLE ERSTE FILM ab 0 J. | 89 Min. DER KLEINE VAMPIR 17.45 20.00 17.45 20.00 15.15 15.15 17.45 20.00 13.45 15.45 17.45 20.00 13.45 15.45 17.45 20.00 13.45 15.45 17.45 20.00 13.45 15.45 17.45 20.00 13.45 15.45 14.00 14.00 14.00 14.00 14.00 ab 0 J. | 80 Min. NEU! 15.30 15.30 16.00 16.00 16.00 16.00 16.00 GEOSTORM ab 12 J. | 109 Min. 18.00 18.00 18.00 18.00 18.00 18.00 18.00 GEOSTORM ab 12 J. | 109 Min. SCHNEEMANN ab 16 J. | 119 Min. THE LEGO NINJAGO MOVIE ab 6 J. | 102 Min. WHAT HAPPENED TO MONDAY? ab 16 J. | 123 Min. NEU! 3D Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag 20.30 20.30 22.50 20.30 22.50 20.30 22.50 20.30 22.50 20.30 22.50 20.30 17.45 17.45 17.45 17.45 17.45 17.45 17.45 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 22.45 22.45 22.45 22.45 22.45 15.45 15.45 15.00 15.00 15.00 15.00 15.00 22.15 22.15 22.15 22.15 22.15 Mittwoch 26. Oktober – 1. November 2017 Siemensstraße 79 | 89520 Heidenheim www.kino-hdh.de AMERICAN ASSASSIN ab 16 J. | 111 Min. 22.45 22.45 22.45 22.45 BLADE RUNNER 2049 ab 12 J. | 163 Min. CARS 3: EVOLUTION 14.45 14.45 14.45 ab 0 J. | 103 Min. 15.30 15.30 DIE PFEFFERKÖRNER UND DER FLUCH 15.15 15.15 14.30 14.30 14.30 DES SCHWARZEN KÖNIGS 17.30 17.30 17.00 17.00 17.00 ab 0 J. | 99 Min. FACK JU GÖHTE 3 15.15 15.15 14.30 14.30 14.30 ab 12 J. | 120 Min. ICH, JUDAS ab 6 J. | 92 Min. JIGSAW ab 18 J. | 92 Min. KINGSMAN 2: THE GOLDEN CIRCLE ab 16 J. | 135 Min. MY LITTLE PONY - DER FILM ab 0 J. | 99 Min. SNEAK PREVIEW ab 12 J. | 125 Min. STEPHEN KINGS ES ab 16 J. | 135 Min. THOR - TAG DER ENTSCHEIDUNG ab 12 J. | 130 Min. NEU! 3D WIR SPIELEN JEDE WOCHE EINEN FILM IN ORIGINALSPRACHE DIESE WOCHE FÜR SIE IN ENGLISCH: D A S A N S P R U C H S V O L L E P R O G R A M M I N B E S T E R D I G I TA L E R QUAL Der kleine Vampir I T ÄT NEU! NEU! NEU! Donnerstag 20.00 22.45 19.30 19.30 19.30 19.30 19.30 19.30 16.45 17.45 20.15 Freitag 16.45 17.45 20.15 22.45 14.45 17.15 17.30 20.00 22.45 14.45 17.15 17.30 20.00 22.45 18.00 20.15 18.00 20.15 22.30 18.00 20.15 22.30 18.00 20.15 22.30 19.45 19.45 19.45 19.45 20.00 20.00 22.45 Samstag 14.45 17.15 17.30 20.00 22.45 18.00 20.15 22.30 16.00 16.00 13.45 13.45 14.30 14.45 17.15 17.30 20.00 22.45 17.45 18.15 20.15 22.30 Rüdiger von Schlotterstein ist genervt: Bereits zum 300. Mal feiert er nun schon seinen 13. Geburtstag, aber älter wird er als Vampir einfach nicht. Zum Glück gibt es seinen Menschenfreund Anton, dessen Hilfe er braucht, um Vampirjäger Geiermeier in die Schranken zu weisen. „Der kleine Vampir“ ist frei ab 6 14.30 14.45 17.15 17.30 20.00 18.15 20.15 14.00 14.00 14.00 14.00 14.00 20.00 22.45 Sonntag 20.00 22.45 Montag 20.30 20.00 22.45 JIGSAW ab 18 J. | 92 Min. 22.45 22.45 22.45 22.45 SCHLOSS AUS GLAS ab 12 J. | 127 Min. Dienstag 20.00 22.45 14.30 17.30 20.15 22.45 Mittwoch 20.00 14.30 17.30 20.15 NEU! 16.45 16.45 16.45 16.45 16.45 16.45 www.kino-hdh.de Änderungen und Irrtümer vorbehalten. DA HILFT AUCH KEINE LANGE UNTERHOSE: So ein Geostorm kann einem das Blut in den Adern gefrieren lassen. Und die Adern auch. Und alles andere drum herum noch dazu. Foto: Warner Ein laues Lüftchen auf der Leinwand Katastrophenfilm geht anders: Dean Devlins „Geostorm“ entpuppt sich eher als filmische Flaute denn als cineastischer Wirbelsturm. Dean Devlin weiß, wie man ein Desaster auf die Leinwand bringt. Schließlich sorgte er als Produzent gemeinsam mit Kino-Krawallmacher Roland Emmerich für einiges an Zerstörung, sei es im Sci-Fi- Kult „Independence Day“ oder dem US-Remake von „Godzilla“ (1998). Bei seinem Regiedebüt für die große Leinwand wählte Devlin dementsprechend erneut das Katstrophengenre aus – und kreierte dabei aber leider eine Katstrophe im filmischen Sinne. „Geostorm“ nennt sich jener windige Streifen, in dem die Menschheit der nahen Zukunft das Wetter auf der kompletten Erdkugel durch ein hoch entwickeltes Satellitensystem namens „Dutchboy“ beeinflusst. Somit können Naturkatastrophen, die vielen Menschen das Leben kosten könnten, bereits im Voraus verhindert werden, ebenso wie beispielsweise Hungersnöte aufgrund von zu großer Dürre. Erdacht wurde dieses System vom ebenso intelligenten wie autoritätsverweigernden Jake Lawson, der ausgerechnet vom schottischen Muskelpaket Gerard Butler („300“) verkörpert wird, dem man die Rolle des brillanten NASA-Wissenschaftlers zu keiner Sekunde abkauft. Als eine Reihe von Fehlfunktionen zu unkontrollierten Vorfällen auf der Erde führen (wie Schockfrost in einem afghanischen Wüstendorf oder ein Tsunami an der brasilianischen Copacabana), wird Lawson ins All geschickt, um an Bord von „Dutchboy“ eine Erklärung zu finden, bevor das Satellitensystem einen weltweiten „Geostorm“ heraufbeschwört. Ja, Fans des Katastrophengenres bekommen hier einige, wenn auch nicht zwingend großartig animierte Zerstörungsbilder zu sehen – allerdings nicht bei Weitem so viele, wie man es von einem Emmerich-Schüler erwarten könnte. Schließlich geht es in dem Film mehr darum, den titelgebenden „Geostorm“ zu verhindern, als die damit einhergehende Zerstörung auf der Leinwand zu zelebrieren. Nur leider ist die übrig bleibende Story um Gerard Butlers Lawson-Charakter erschreckend langweilig und überraschungsarm inszeniert worden. Stereotype Charaktere, unfassbar klischeehafte Dialoge und kilometerweit vorhersehbare Handlungs-Twists sorgen in den 109 Filmminuten für einiges an windstiller Langeweile und wenn überhaupt nur phasenweise für leichte Unterhaltungs-Brisen. Aaron Tanzmann

neuewoche. Kino Mittwoch, 25. Oktober 2017 21 Sehen Sie einen Topfilm vorseinem eigentlichen Kinostart, ohne vorher zu wissen um welchen Film es sich handelt! NEUGIERIG? Änderungen u. Irrtümer vorbehalten DANN VERPASSEN SIE NICHT DIE NÄCHSTE SNEAK-PREVIEW AM 30. OKTOBER 2017 |20:30 UHR für nur 5,00 EUR ES GEHT IN RICHTUNG ABITUR: Aber die Schützlinge von Zeki Müller (Elyas M‘Barek) sind nicht gerade besonders motiviert, die Prüfung zur allgemeinen Hochschulreife auch wirklich zu bestehen. Foto: Constantin facebook.com/capitol.kinocenter Fack ju Göhte 3 Chantal (Jella Haase), Danger (Max von der Groeben), Zeynep (Gizem Emre) und die anderen Schüler der wohlbekannten Goethe-Gesamtschule stehen zwar kurz vor dem Abitur, doch sie sind nicht wirklich sonderlich motiviert, diesen Abschluss zu ergattern. Dafür hat die Frau vom Berufsinformationszentrum gesorgt, indem sie ihnen klargemacht hat, dass ihre Zukunft sowieso nicht besonders rosig aussieht. Somit sind bei Chantal & Co. erst mal wieder Frustration, Eskalation und Leistungsverweigerung angesagt, aber dennoch will Zeki Müller (Elyas M‘Barek) alles tun, damit sie das Abi schaffen. Auf die Hilfe von Schulleiterin Gudrun Gerster (Katja Riemann) kann er sich dabei nicht verlassen, denn diese hat mit dem Bildungsministerium genug Stress. Immerhin: Die neue Lehrerin Biggi Enzberger (Sandra Hüller) springt Zeki zur Seite und hilft ihm bei einem Anti-Mobbing-Seminar. „Fack ju Göhte 3“ ist frei ab 12 Die Fleischer-Angebote der Woche Gültig 26. bis 28.10.17 Gutes aus der Region Sauerbraten, eingelegt 100 g 1,38 Saftiger Krustenbraten 100 g 0,78 Deftiger Presskopf 100 g 0,98 Kesselfrische Weißwürste 100 g 0,99 Hausmacher Leberwurst 100 g 0,74 Saftiger Farmerschinken 100 g 1,69 Erbisberg-Metzg Mergelstetten Landmetzgerei Mack 4x im Landkreis Metzgerei Hasen Schnaitheim Metzgerei Köpf Gerstetten Metzgerei Schwanen Schnaitheim Rathaus-Metzgerei Steinheim HERZLICH WILLKOMMEN IM FOLTERKELLER: Auch im achten Teil des Horror- Franchise erwarten wieder allerlei perfide Todesfallen die Opfer des für tot gehaltenen Jigsaw (Tobin Bell) und seiner gelehrigen Schüler. Foto: StudioCanal Saw 8: Jigsaw Die Schlachtplatte ist angerichtet mit dem achten Teil des Horror- Franchise „Saw“, das von den mörderischen Spielen des psychopathischen Killers Jigsaw (Tobin Bell) handelt. Der heißt eigentlich John Kramer und wird seit über einem Jahrzehnt für tot gehalten – aber warum ist die Stadt dann voller grausam entstellter Leichen, warum deuten alle Spuren auf ihn? Setzt etwa einer von Jigsaws Schülern das Werk seines Meisters fort? Oder gar einer der Ermittler? Klar ist: Die Folterspiele haben wieder begonnen. „Saw 8: Jigsaw“ ist frei ab 18

Neue Woche

Heidenheim Oktober Giengen November Kommenden Telefon Heidenheimer Herbrechtingen Andreas Aalen