Aufrufe
vor 2 Monaten

20.12.2017 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • Dezember
  • Giengen
  • Weihnachten
  • Heidenheimer
  • Januar
  • Telefon
  • Menschen
  • Frohe
  • Pressehaus

Weihnachtsshopping bis

Weihnachtsshopping bis tief in die Nacht Lange Einkaufsnacht und Weihnachtsmarkt in der Hinteren Gasse als Publikumsmagneten Anzeige Fotos: Natascha Schröm Der Doppelpack aus langer Einkaufsnacht und traditionellem Weihnachtsmarkt in der Hinteren Gasse erwies sich einmal mehr als perfektes Konzept für ein weihnachtliches Shoppingerlebnis. In der gesamten Innenstadt wimmelte es in der Nacht auf den dritten Advent vor Menschen, viele Heidenheimer (und selbstverständlich auch Auswärtige) nutzten die Gelegenheit, ganz unkompliziert und aufgrund der deutlich erweiterten Öffnungszeit von Markt und Geschäften, sich mit Geschenken für das nahe Weihnachtsfest einzudecken. In den Innenstadtgeschäften wie auch in den Schloss-Arkaden (siehe nebenstehende Seite) herrschte munteres Treiben. Und das Ganze nicht zuletzt in der Hinteren Gasse, die sich wieder einmal über den Zeitraum von vier Tagen in das weihnachtliche Zentrum der Stadt verwandelte. Regionale Händler boten beim Weihnachtsmarkt ebenso ihre Waren an wie das kleine, aber feine Kulturprogramm in Sachen Stimmung mehr als nur eine Bereicherung darstellte. Rund 18 000 Besucher hat der städtische Wirtschaftsförderer Georg Würffel, der den Weihnachtsmarkt zum nunmehr dritten Mal organisiert hat, gezählt. Und im nächsten Jahr soll der Markt noch ein wenig größer und heimeliger werden. In diesem Jahr waren es insgesamt 37 Aussteller mit 37 Ständen. Neu waren diesmal sogenannte Air-Candles, überdimensionale luftgefüllte Kerzen. Im nächsten Jahr will Georg Würffel mit noch mehr Lichteffekten arbeiten: „Denn Licht lockt Leute.“

Geschenke finden leicht gemacht Passende Weihnachtsgeschenke finden bis 24 Uhr auch in den Schloss Arkaden Anzeige Fotos: Natascha Schröm Einmal mehr präsentierten sich die Schloss Arkaden im Rahmen der langen Einkaufsnacht als Shoppingparadies par excellence. Denn nirgendwo sonst in Heidenheim findet man so viel weihnachtliche Kompetenz versammelt wie in den 40 Centergeschäften, die sich am Samstag wieder einmal in Schale geworfen hatten für die Scharen von Besuchern der Einkaufsnacht. Natürlich war auch heuer wieder unübersehbar, dass der Großteil der Kunden tatsächlich die Gelegenheit nutzte zum ausgiebigen Weihnachtsshopping. Und das geht eben kaum besser, als wenn die Geschäfte noch zu einer Zeit geöffnet haben, wenn sich viele Menschen in der Regel schon auf dem Weg in Richtung Schlafzimmer befinden anstatt auf Heidenheims Straßen auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk zu sein. Noch spät am Abend wurde darum in den Gängen der Schloss Arkaden flaniert und gebummelt – oder aber die große Ausstellung zum Thema „Weihnachten in aller Welt“, die auf der zentral gelegenen Ausstellungsfläche zu finden ist, genauer in Augenschein genommen. Noch bis zum 30. Dezember erfahren die Besucher der Schloss Arkaden an märchenhaften Aktionsinseln und Informationsstellen, wie und wann in anderen Ländern gefeiert wird. Gerade diese Aktion bot eine tolle Kulisse für Selfies der großen und kleinen Besucher.