Aufrufe
vor 5 Monaten

20.09.2017 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • September
  • Giengen
  • Oktober
  • Heidenheimer
  • Haus
  • Herbrechtingen
  • Anmeldung
  • Telefon
  • Beginn

neuewoche. MITTWOCH, 20.

neuewoche. MITTWOCH, 20. September 2017 22 Der Elternbeirat der Kindertagesstätte St. Josef Elchingen veranstaltet am Samstag, 7. Oktober von 13.30 bis 15 Uhr in der Turnhalle Elchingen eine Kinderbedarfsbörse mit Tischvergabe. Verkauft wird alles rund ums Kind wie gut erhaltene Kleidung (vorzugsweise für Herbst und Winter), nicht mehr benötigte Spiele, ausgediente Fahrzeuge, Bücher und vieles mehr. Nähere Information und Anmeldung bei Bullinger, Tel. 07367.3439801 und bei Tartaglia, Tel. 07367.3430682. Lagerfeuer und „heilsames Singen“ von Liedern aus aller Welt zum Thema „Erntedank“ gibt es am Samstag, 30. September von 16 bis 18 Uhr in der Natur- und Märchenlaube, Rosenstr. 6 in Nattheim. Hierzu laden Mechtild Dimke und Moni Nees ein. Man kann mitsingen oder einfach nur lauschen. Das Singen wird mit Gitarre, Querflöte und Trommel begleitet. Anschließendem gibt es Kartoffeln und Stockbrot. Ende gegen 19.30 Uhr. Anmeldung ist nicht erforderlich, Spenden erbeten. Ab Oktober veranstalten die Naturfreunde Mergelstetten einen offenen Stammtisch für jedermann. Die Teilnehmer können in geselliger Runde gemütlich Karten spielen oder einfach nur miteinander schwätzen. Willkommen sind natürlich auch bereits bestehende Kartenspielgruppen. Die Stammtischabende finden immer am ersten Freitag im Monat statt. Der erste Termin ist Freitag, 6. Oktober ab 18 Uhr im Naturfreundehaus am Oberen Erbisberg. Die Liederlust Ochsenberg veranstaltet am kommenden Freitag, 22. September ihr traditionelles Oktoberfest in der Mehrzweckhalle in Ochsenberg. Einlass ist um 19 Uhr, los geht die Sause dann um 20 Uhr. Für Unterhaltung sorgen in bewährter Weise „D´Steirer Schwoba“, und auch für das leibliche Wohl der Besucher ist mit allerlei Schmankerl wie immer bestens gesorgt. Die Liederlust freut sich auf viele Gäste - möglichst in Tracht. FÜR EINEN GUTEN START IN DEN TAG: Gemeinsam mit den Volks- und Raiffeisenbanken stellt der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb Vesperboxen für Schulanfänger bereit. Foto: pm Abfall vermeiden und die Umwelt schützen Kreisabfallwirtschaftsbetrieb stellt Vesperboxen für die Erstklässler im Landkreis bereit. Ein gutes Frühstück ist ein guter Start in den Tag. Um die Eltern der ABC-Schützen zu unterstützen, hat der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb mit den Volks- und Raiffeisenbanken auch dieses Jahr wieder blaue Vesperboxen für die neu einzuschulenden Erstklässler bereitgestellt. Zudem gibt’s einen Gutschein für eine „Gelbe Mütze“ der Kreisverkehrswacht. Die Vesperboxen werden über die Schulen verteilt. Der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb freut sich auch über das Engagement der Kreissparkasse, die einen Gutschein für einen Wasserfarbkasten beisteuert. „Wird das Pausenbrot der Kinder in die Vesperbox gepackt, kann auf Alufolie, Plastikfolie und Butterbrotpapier verzichtet werden. Und die Kinder lernen so beiläufig, dass viele Verpackungen unnötig sind“, betont Betriebsleiter Wolfgang Forner. Bei rund 200 Schultagen jährlich sind über den Einsatz der Vesperdosen also jede Menge Tüten überflüssig. Insgesamt werden an die 1300 Vesperboxen verteilt. „Das ist eine gute Gelegenheit für die Lehrkräfte, das Thema Abfalltrennung aufzugreifen und in der Schule zu vertiefen. Gerne können die Lehrkräfte auch auf uns zukommen, falls sie Informationen oder Unterstützung haben möchten, wenn im Unterricht das Thema Umweltbildung behandelt wird“, so Betriebsleiter Forner. „Wer zudem darauf achtet, Schreibhefte und Blöcke aus Recyclingpapier, unlackierte Farbstifte und langlebige Produkte für die Schule zu kaufen, hilft der Umwelt ebenso“, sagt Forner. Ein kritischer Blick auf die Inhaltsstoffe mancher Schreibgeräte schadet auch nicht. Denn noch immer können Textmarker, Filzstifte und Radiergummis Stoffe enthalten, die bei ihrer Entsorgung Luft, Boden und Wasser belasten. Info beim Kreisabfallwirtschaftsbetrieb, Tel. 07321. 9505-5534 oder unter www.abfallwirtschaft-heidenheim.de. Das DRK bittet um Kleiderspenden Der Herbst kommt, und die Nachfrage in der Kleiderkammer in Heidenheim und im Kleiderladen in Giengen an jahreszeitlicher Kleidung wird größer. Um den Bedarf decken zu können, bittet das DRK im Kreis Heidenheim um gut erhaltene, gewaschene Kleidung und Accessoires. Derzeit werden besonders Herrenkleidung und Herrenschuhe benötigt. Die Kleiderspenden können in Heidenheim in der Geschäftsstelle an der Schloßhaustraße 98 (nähere Info unter Tel. 07321-358327) oder in Giengen im Kleiderladen „Kleiderglück“ (Marktstraße 47, Tel. 07322.9566630) während der Öffnungszeiten abgegeben werden. Das ehrenamtliche „Kleiderglück“-Team ist zu folgenden Zeiten vor Ort: Dienstag bis Freitag von 9.30 bis 13 Uhr sowie Mittwoch bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und samstags von 9.30 bis 12 Uhr. Außerhalb der Öffnungszeiten kann man die Kleiderspenden gut verpackt in die Rotkreuz- Container beim DRK-Kleiderladen in Giengen oder bei der DRK-Geschäftsstelle in Heidenheim werfen. ELCHINGEN Anmelden für die Kinderbedarfsbörse NATTHEIM „Heilsames Singen“ am Lagerfeuer MERGELSTETTEN Offener Stammtisch bei den Naturfreunden OCHSENBERG Liederlust lädt ein zum Oktoberfest