Aufrufe
vor 1 Jahr

18.10.2017 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • Oktober
  • Kommenden
  • Giengen
  • Kinder
  • Haus
  • Familie
  • Anmeldung
  • Herbrechtingen
  • Heidenheimer

neuewoche. Giengen

neuewoche. Giengen Mittwoch, 18. Oktober 2017 6 EIN FRÖHLICHES LIED IN DEN NEUEN RÄUMEN: Unser Bild entstand bei der offiziellen Eröffnung des Kindergartens St. Martin Mitte September. Bei einem Tag der offenen Tür präsentierte sich nun der Kindergarten der Öffentlichkeit. Foto: Sabrina Balzer Ab April voll belegt Kindergarten St. Martin: Reges Interesse an der Einrichtung herrschte beim Tag der offenen Tür. Aktuell werden 80 Kinder betreut, im kommenden Jahr werden es 95 sein. Nachdem Mitte September die offizielle Eröffnung stattgefunden hatte, konnte sich unlängst in Rahmen eines Tags der offenen Tür die Öffentlichkeit ein Bild vom neuen Kindergarten St. Martin in der Giengener Südstadt machen - ein Angebot, das rege genutzt wurde. So waren zahlreiche Eltern, Großeltern und sonstige an der Kinderpädagogik Interessierte zu beobachten, wie sie durch die auf zwei Stockwerke verteilten Räumlichkeiten schlenderten und sich über diese nagelneue Betreuungseinrichtung informierten. Leiterin Ariane Eichkorn sagte, dass man sich sehr wohl fühle im neuen Haus, was sowohl für die Kinder gelte, als auch für das elfköpfige Team an Erzieherinnen. Seit dem Umzug Mitte August ist der neue Kindergarten in Betrieb. Die Leiterin verwies in diesem Zusammenhang ausdrücklich auf die gute Zusammenarbeit mit dem Architekten Uwe Kock, der den Erzieherinnen sehr viel Mitsprache gewährte, was Einrichtung und Ausgestaltung des Kindergartens betraf. Beeindruckt zeigten sich die Besucher von der modernen Ausstattung des Kindergartens – nicht allein der Treffpunkt für Eltern, auch der Werkraum oder das Musikzimmer weisen darauf hin, dass sich die Kleinkindpädagogik gegenüber früher grundlegend gewandelt hat. Auch die Betreuungswünsche der Eltern sind kaum mit denen früherer Tage zu vergleichen. Gemeindereferentin Banner sagte beispielsweise, dass sich überdeutlich zeige, wie heutzutage in erster Linie Angebote mit flexiblen Öffnungszeiten gefragt seien. Die herkömmliche Regelgruppe ein Auslaufmodell. In St. Martin finden vier Gruppen Platz, zwei davon sind altersgemischt für Kinder ab zwei Jahren. Der Kindergarten wird im kommenden April mit 95 Kindern auch voll belegt sein. Aktuell werden rund 80 Kinder betreut. Dieter Reichl suchen finden anrufen BRANCHEN A – Z Kompetente Firmen bieten den perfekten Service Tel. 0 73 22.95 85 28 Fax 0 73 22.95 85 30 E-Mail: schreiner-maier@gmx.de Schreiner-Maier@gmx.de Giengen, Heidenheimer Straße 75 Montagebau • Vertrieb und Montage von Garagentoren und Antrieben Werner Wünsch • Rollladen, Jalousien und Service Buchenweg 2, 89537 Giengen/Brenz Alles aus einer Hand Mobil 01 51/14 10 99 62 Tel. 0 73 22/24 05 18 Fax 0 73 22/9 55 76 85 montagebau-w.wuensch@web.de • Zimmerei • Dachdeckerei • Solarstrom vom Dach DER EINRICHTER BERND TEUFEL Siewiesenstr. 26 · 89537 Giengen Tel. 07322-919569 · Mobil 0172-8643241 info@der-einrichter.de www.der-einrichter.de Hermaringen, Mittelstraße 18, Tel. 07322/23605, Fax 23609 PERFEKTE INSEKTENSCHUTZGITTER VON NEHER – NACH MASS Oggenhauser Straße 29 89537 Giengen Telefon 0 73 22/13 38 86 bodenbeläge, parkett, polsterarbeiten, neubezüge, autosattlerei, sitzbezüge www.proraum.com oggenhauser straße 29 89537 giengen Wasserschapfstr. telefon: o7322 43 133886 e-mail: info@proraum.com 89537 Giengen/Brenz Reiner Mack Mobil 01717548362 info@rema-fliesen.de Telefon + 49(0) 73 22 - 955 89 10 www.rema-fliesen.de Telefax + 49(0) 73 22 - 955 89 11 www.proraum.com raum bodenbeläge parkett malerarbeiten sicht- und sonnenschutz

neuewoche. Giengen Mittwoch, 18. Oktober 2017 7 Am kommenden Samstag, 21. Oktober wird in der Charlottenhöhle Hürben zum Saisonabschluss der Themenführungen besonders hoher Besucher erwartet: Dann führt Königin Charlotte höchstpersönlich durch „ihre“ Höhle. Begleitet wird sie von Oberförster Sihler, der sich um die Erforschung der Höhle verdient gemacht hat. Beide Herrschaften ermöglichen den Besuchern einen ganz anderen Blick auf die Charlottenhöhle, waren sie doch von Anfang an mit ihr eng verbunden. Die königliche Führung ist für die ganze Familie geeignet, Beginn ist um 18 Uhr. Um Anmeldung beim Höhlenund Heimatverein Hürben unter Tel. 07324.987146 oder per E-Mail an anmeldung-hew@giengen.de wird gebeten. Das Integrationsbüro Giengen lädt zum nächsten Runden Tisch des Freundeskreises Asyl am kommenden Mittwoch, 25. Oktober um 18.30 Uhr in den Treffpunkt Integration, Heidenheimer Straße 13 in Giengen ein. Die Integrationsbeauftragte der Stadt Giengen Christina Augustin wird mit mehreren Fachleuten über Projekte, verschiedene Netzwerktreffen und sonstige Neuigkeiten informieren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zum Austausch und für Fragen. Gäste und Interessierte sind herzlich willkommen. Anmeldung ist nicht erforderlich, Fragen werden beantwortet beim Treffpunkt Integration, Tel. 07322.9568949 oder per Mail an christina.augustin@giengen.de. Die Erstkommunion in Giengen in der Heilig-Geist-Kirche wird am Sonntag, 15. April 2018 – voraussichtlich in zwei Gottesdiensten – gefeiert. Der Elternabend mit allen ausführlichen Informationen zur Vorbereitung sowie der Anmeldung findet am morgigen Donnerstag, 19. Oktober um 19.30 Uhr im Heilig-Geist-Zentrum (Heilbronner Straße 2) statt. Dazu sind alle interessierten Eltern eingeladen. Für die Anmeldung sollte das Stammbuch mit der Taufbescheinigung des Kindes mitgebracht werden. Wenn ein Kind noch nicht getauft ist, kann es in einer weiteren Vorbereitung mit zwei bis drei Treffen rechtzeitig vor der Erstkommunion die Taufe empfangen. „Benützen Sie öfters ihr Gehirn – sonst tun es andere“: Das ist das Credo von Inge Grein-Feil, die seit 1984 die Bürgerinitiative „Freunde schaffen Freude“ leitet und die am morgigen Donnerstag, 19. Oktober um 19.30 Uhr in der Schranne in Giengen spricht. Inge Grein-Feil spiegelt auf spannende, humorvolle Weise alltägliches Verhalten wider und regt an, auch mal was Neues auszuprobieren. Auch wenn das Gehirn nicht anders kann, als „arbeiten“, dürfen wir ihm zwischendurch Pausen gönnen. Dabei werden Gehirnzellen auf angenehme Weise aktiviert. AOK Ostwürttemberg, Stadt Giengen und „Freunde schaffen Freude“ laden zu diesem unterhaltsamen Abend ein. Der Eintritt ist frei. GIENGEN Liederkranz lädt ein zum „Liederkränzle“ Der Liederkranz Giengen lädt ein zu seinem „Liederkränzle“, einem vergnüglichen Sing-Nachmittag am kommenden Sonntag, 22. Oktober um 15 Uhr in der Schranne. Unter Leitung von Ulrich Meier wird der Chor Schlager und Volkslieder singen, unter Mitwirkung des Bläserensembles unter Leitung von Gerhard Fetzer kann das Publikum ähnlich wie beim Liedersingen auf dem Kirchplatz ebenfalls kräftig mitsingen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, es gibt Kaffee und Kuchen. GIENGEN Alte Kleider für die „Aktion Hoffnung“ AUTORENLESUNG MIT MUSIK: Manfred Mai und Liedermacher Martin Lenz kommen im Rahmen der Frederick-Tage am morgigen Donnerstag, 19. Oktober in die Giengener Stadtbibliothek. Foto: pm Musiklesung, Theater, Zeichenkurs Noch bis kommenden Samstag, 21. Oktober finden in der Stadtbibliothek und im Haus der Jugend Giengen die Fredericktage statt. Wer ist Frederick? Viele Kinder bringen damit wohl vor allem die Fredericktage in Verbindung, die bekannteste Literaturaktion in Baden- Württemberg. Seit 20 Jahren ist Frederick, die Maus aus dem Bilderbuch von Leo Lionni, Namenspate für dieses Literatur-Lese-Fest. Noch bis 21. Oktober lädt die Stadtbibliothek Giengen Kulturträger, Kindergärten und Schulen zur Teilnahme ein. Am morgigen Donnerstag, 19. Oktober, bietet die Stadtbibliothek gleich zwei Autorenlesungen mit Musik an: Manfred Mai liest aus seinen Kinderbüchern und Romanen und wird dabei von Liedermacher Martin Lenz begleitet. Außerdem wird um 15 Uhr im Haus der Jugend ein Kindertheater angeboten. Eingeladen wurde der aus München stammende Zauberer Urs Jandl, der mit seinem Programm „Eselsohren – ein wortreiches Getrixe“ mit Büchern, Schrift und viel Papier für Erwachsene und Kinder zaubert. Ein Highlight für Kinder ab zehn Jahren ist der Workshop „Mangamania“ mit Vladimir Nabokov am Samstag, 21. Oktober von 10 bis 13 Uhr. Die Teilnehmer lernen die Gesetze des Manga-Zeichnens von der Stilistik über die typische Körpersprache bis hin zur Mimik. Anmeldung für alle Veranstaltungen ist erforderlich. Weitere Informationen gibt es bei der Stadtbibliothek Giengen, Tel. 07322.5345 oder per Mail an stadtbibliothek@giengen.com. Die Katholische Kirchengemeinde Giengen veranstaltet in der kommenden Woche eine Sammlung gebrauchter Kleidung zugunsten der kirchlichen Hilfsorganisation „Aktion Hoffnung“. Die Textilien werden von Ehrenamtlichen sortiert und an kirchliche Partner in Südamerika, Asien oder Afrika verschifft. In diesem Herbst wird eine Lieferung an Schwester Karoline in Santiago de Chile gehen, mehrere Container sind auch für die Caritas in Brasilien vorgesehen. Eine weitere Lieferung soll an Partner in Uganda gehen, und wenn es die politischen Rahmenbedingungen erlauben, wird auch eine Versendung an eine Hilfsorganisation für ältere Menschen in Tadschikistan erfolgen. Die Erlöse fließen in soziale Projekte des Dekanats und der katholischen Mitgliedsverbände von Aktion Hoffnung. Die abgelegten Kleidungsstücke können zu folgenden Zeiten im Saal unter der Heilig-Geist-Kirche (Eingang Zollerbühl) abgegeben werden: Donnerstag, 19. und Freitag, 20. Oktober 14 bis 17 Uhr und Samstag, 21. Oktober 9 bis 12 Uhr. HÜRBEN Saisonende in der Charlottenhöhle GIENGEN Freundeskreis Asyl lädt zum Runden Tisch GIENGEN Vorbereitung auf die Erstkommunion GIENGEN Inge Grein-Feil spricht in der Schranne

Neue Woche

garten_oktober doppel
Heidenheim Oktober Kommenden Giengen Kinder Haus Familie Anmeldung Herbrechtingen Heidenheimer