Aufrufe
vor 7 Monaten

18.10.2017 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • Oktober
  • Kommenden
  • Giengen
  • Kinder
  • Haus
  • Familie
  • Anmeldung
  • Herbrechtingen
  • Heidenheimer

neuewoche. Mittwoch, 18.

neuewoche. Mittwoch, 18. Oktober 2017 12 Bächingen Es wird aufgespielt und gesungen Dischingen Vortrag: Der Weg zur inneren Heilung Demmingen Singles wandern mit Eseln und Ponys Mergelstetten Der Tanzclub lädt ein zum Salsa-Workshop Im Rahmen der Dillinger Kulturtage findet am kommenden Sonntag, 22. Oktober ab 14 Uhr im „Mooseum“ in Bächingen wieder ein „Aufspiel´n beim Wirt“ statt. Die Volkstanzmusikgruppe vom Schwäbischen Albverein Sontheim wird die Besucher musikalisch unterhalten, Hans-Dieter Mack begleitet mit der Ziehorgel das Volksliedersingen. Ergänzt wird das Programm vom Bächinger Heimatduo „Mauldäschle und Moscht“ mit schwäbischen Liedern und Gstanzeln. Heimatdichter Werner Müller aus Wörleschwang bereichert mit passenden Gedichten und Geschichten den geselligen Nachmittag. Info und Anmeldung von 9 bis 12 Uhr unter Tel. 07325. 952583 oder per E-Mail an info@mooseum.net. Am kommenden Mittwoch, 25. Oktober um 19.30 Uhr lädt die Aktion „Freunde schaffen Freude“ zum Vortrag „Der Weg der inneren Heilung“ mit Dr. Michael Tischinger, Chefarzt der Adula-Klinik Oberstdorf, nach Dischingen in die Arche ein. Wenn ich mich selbst nicht lieben kann, wird es mir schwerfallen, andere zu lieben. Wenn ich nicht mit mir selbst großzügig bin, kann ich auch anderen nichts gönnen. Das ist das Credo von Michael Tischinger, Psychiater, Psychotherapeut und Theologe. Er berichtet von vielem, was ihm oder Patienten wiederfahren ist. So sind Geschichten entstanden, die authentisch und berührend sind – und Zugang zu Selbstliebe ermöglichen. Nähere Info bei den „Freunden“ unter Tel. 07327.5405. Singles aufgepasst: Am kommenden Samstag, 21. Oktober um 14.30 Uhr startet im Ohrenparadies Demmingen eine Wanderung für tierliebe und naturverbundene Singles. Die Veranstalter möchten eine echte Alternative zum Dating im Internet bieten. Gesprächsanreize bieten die Esel und Ponys, die die Wanderung begleiten - es dürfte also ein munteres Kennenlernen geben. Im Anschluss besteht Möglichkeit zum Grillen am Lagerfeuer mit einem gehörigen Romantik-Faktor. Feste Schuhe und gute Outdoor- Kleidung sind ein Muss, Grillgut und Getränke sind nach Bedarf mitzubringen. Auch verträgliche Hunde sind herzlich willkommen. Anmeldung und nähere Info unter Tel. 0160.2822904. Es darf und soll getanzt werden: Am kommenden Sonntag, 22. Oktober bietet der Tanzclub Heidenheim im SV Mergelstetten eine Fortsetzung des Salsa-Workshops unter der Leitung der erfahrenen Trainerin Tina Grassl an. Der Kurs dauert von 14.30 bis 17.30 Uhr und findet in der Zoeppritzhalle in Mergelstetten statt. Selbstverständlich ist eine Kaffeepause zum Verschnaufen eingeplant. Lockere Kleidung und bequeme, tanzbare Schuhe werden den Teilnehmern empfohlen. Die Workshop-Gebühren sind am Veranstaltungstag zu entrichten. Nähere Informationen und Anmeldung hierzu beim Tanzclub Heidenheim unter Tel. 07324.7860 oder online unter www.tanzclub-heidenheim.de. Literatur-Café in der Stadtbibliothek Das Literatur-Café in der Stadtbibliothek Giengen ist eine regelmäßige Veranstaltung für Leseratten. In lockerer Atmosphäre, moderiert von den Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek, kann man sich neue Leseanregungen holen und sich über interessante Bücher und Autoren austauschen. Für Tee und Kaffee ist gesorgt. Anmeldung ist nicht erforderlich, einsteigen kann man, wann man möchte – zum Beispiel am kommenden Freitag, 20. Oktober von 10 bis 11 Uhr. Ausgewählte, aktuelle Bücher sind „Die rothaarige Frau“ von Orhan Pamuk, „Die Kieferninseln“ von Marion Poschmann und „Ich und der Präsident“ von Hervé Le Tellier. Weitere Termine sind Freitag, 17. November und Freitag, 15. Dezember (jeweils von 10 Uhr); nähere Information gibt’s in der Stadtbibliothek Giengen unter Tel. 07322.5345 oder per E-Mail an stadtbibliothek@giengen.com. GUT LEBEN BIS INS ALTER Die große Redaktionsserie vom 07.10. bis 18.11.2017 IHR VORTEILS-ABO ZUR SERIE: 6Wochen HEIDENHEIMER ZEITUNG für nur 19,90 €lesen! Wahlweise gedruckt oder digital als eZeitung lesen +Geschenk erhalten: CitySchexs im Wert von20€ HEIDENHEIMER ZEITUNG–JETZT BESTELLEN! Ja, ich möchte diegedruckte HEIDENHEIMER ZEITUNG zum Serienstart oder ab 6Wochen für nur 19,90 € lesen. Dazu erhalte ich gratis CitySchexs im Wert von20€. Das Abo endet automatisch. Ja, ich möchte die gedruckte HEIDENHEIMER ZEITUNG sofort oder im Anschluss für mind. 12 Monate zum jeweils gültigen Bezugspreis (zzt.mtl.34,90 €; 418,80 €/Jahr) lesen. Als Dankeschön erhalte ich 100,- €auf mein Konto. BeideAngebote können Sieauch digital als eZeitung unter hzonline.de/abo bestellen. GEWINNSPIEL-FRAGE: Wieheißen die Farbpigmente, die für die Färbung der menschlichen Haut verantwortlich sind? Lösung: Melamin Melanin Melatonin (Einsendeschluss: 21.11.2017) Name, Vorname Straße, Hausnummer Telefon Geburtsdatum PLZ, Wohnort E-Mail Das Bezugsgeld möchte ich monatlich zum Monatsbeginn vonmeinem Kontoabbuchen lassen. per Rechnung begleichen. DE IBAN 22-st. BLZ Kontonummer Bank Datum, Unterschrift Heidenheimer Zeitung GmbH &CoKGund ihre Tochterunternehmen dürfenmich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren. Meine Daten dürfendazu gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Vertrauensgarantie: Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte erfolgt nicht. Datum Unterschrift Die Bestellung kann binnen 14 Tagen ohne Angabe vonGründen formlos ab dem Tagder ersten Zeitungslieferung, nicht jedoch vorErhalt der Widerrufsbelehrung gemäß Artikel 246a §1 Abs. 1Nr. 1EGBGB, widerrufen werden. Näheres zum Widerrufsrecht und dessen Ausführung (inkl. Formular) können Sieunter hz-online. de/agb oder per Telefon unter 07321 347-142 abrufen. Ermäßigte und kostenlose Abonnements gelten nur für Nicht-Abonnenten und können nur einmal innerhalb von sechs Monaten pro Person oder Haushalt bestellt werden. Heidenheimer Zeitung GmbH &CoKGRegistergericht: Ulm HRB 660041 Coupon ausfüllen und einsenden an: Heidenheimer Zeitung GmbH &CoKG Aboservice ·Olgastraße 15 89518Heidenheim ·T07321 347-142 aboservice@hz-online.de hz-online.de/abo 9_47

neuewoche. Mittwoch, 18. Oktober 2017 13 NIEDERSTOTZINGEN Autogenes Training für Eltern und Kind Kinder und Eltern sind, Reizüberflutung, kontinuierlichem Dauerstress und Zeitmangel ausgesetzt. Ein Workshop zu Entspannungsmethoden und Autogenem Training unter Leitung der Entspannungspädagogin Heike Mair findet am kommenden Samstag, 21. Oktober von 14 bis 17 Uhr im Vereinsraum im Rathaus Niederstotzingen statt. Mitzubringen sind Isomatte, ein kleines Kissen, Decke (kein Fleece), bequeme Kleidung und Socken. Nähere Info und Anmeldung: Tel. 07325.102-31. SONTHEIM/BRENZ 20 000 Euro für die Bürgerstiftung Die Sparkassen-Bürger-Stiftung erhielt 20 000 Euro von einer Sontheimer Bürgerin. Die Frau entschloss sich dazu, den Menschen des Landkreises Heidenheim ein nachhaltiges Geschenk zu machen. Nicht nur aus ihrer Heimatstadt sind Institutionen, Initiativen und Vereine dazu aufgerufen, Anträge auf Unterstützung beim Filialleiter der Sparkasse Sontheim oder unter www.ksk-heidenheim.de/stiftung einzureichen. Der Stiftungsvorstand Landrat Thomas Reinhardt und Vorstandsvorsitzender Dieter Steck freuen sich über die Zustiftung: „Das bedeutet einen großen Vertrauensbeweis. Unser Dank gilt der Spenderin. Wir sind uns sicher, dass sich unserem Dank noch viele Bürger des Landkreises anschließen können.“ Finanzspritzen für Selbsthilfegruppen IKK: Fördergelder für 2017 noch abrufbar - jetzt die Antragsformulare bestellen oder herunterladen. Selbsthilfegruppen der Region können für dieses Jahr noch Fördergelder für ihre Projekte bei der IKK classic beantragen. „Das Budget ist noch nicht ausgeschöpft“, sagt Nadine Thaler, Ansprechpartnerin für Selbsthilfeförderung bei der Innungskrankenkasse (IKK) in der Region Ostwürttemberg. „Deshalb sollten die Gruppen die Chance nützen und Projektförderung beantragen. Für 2017 haben wir noch ausreichend Fördermöglichkeiten. Es können von jeder Gruppe übrigens auch mehrere Anträge pro Jahr gestellt werden, wenn die Grundsätze des Leitfadens zur Selbsthilfeförderung eingehalten werden.“ Selbsthilfegruppen leisten einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung von schweren Krankheiten, Behinderungen und psychosozialen Problemen. Die IKK unterstützt deshalb die Arbeit von Selbsthilfeeinrichtungen und –kontaktstellen und stellt ihnen für ihr Engagement heuer in Baden-Württemberg rund 673 000 Euro an Fördergeldern zur Verfügung. Allein auf die regionale Projektförderung in der Region Ostwürttemberg entfallen davon rund 12 100 Euro. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Förderung von krankheitsbezogenen Seminaren, Vorträgen oder eine neue Informationsbroschüre. Diese Anträge auf Projektförderung 2017 können noch bis Ende des Jahres direkt bei der IKK gestellt werden. Antragsformulare für Selbsthilfegruppen gibt es im Internet unter www.ikk-classic.de unter der Rubrik Leistungserbringer (Menüpunkt Selbsthilfe, Baden-Württemberg) oder direkt bei Nadine Thaler unter Tel. 07361.5712-121 oder per E-Mail an nadine.thaler@ikk-classic.de. NIEDERSTOTZINGEN Fitness-Training zu Trommel-Rhythmen Drums Alive ist ein neuer Trend im Bei diesem Training werden traditionelle Aerobicelemente mit dem Trommeln kombiniert. Ein kostenloser Workshop findet am kommenden Samstag, 21. Oktober von 10 bis 11 Uhr in der Villa Kaleidos in Oberstotzingen unter der Leitung von Bettina Zwiener statt, bei Gefallen kann ein bucht werden. Anmeldung und Info Fitness-Bereich. energiegeladenen Rhythmus der dreiwöchiger Kurs ab 4. November ge- unter Tel. 07325.102-31. HEIDENHEIM Führung durch die Textil-Ausstellung Die Geschichte der Textilindustrie in Heidenheim begann in der Mitte des 18. Jahrhunderts, und sie wirkt bis heute nach. Mit ihrem Aufstieg, Niedergang und Bedeutung befasst sich die Sonderausstellung „Bunter Traum auf gewebtem Grund“ des Heimat- und Altertumsvereins im Museum Schloss Hellenstein. Am kommenden Sonntag, 22. Oktober um 11.15 Uhr führen der ehemalige WCM-Mitarbeiter Manfred Hammeley und Uwe Siedentop durch die Ausstellung. Erläutert werden die Geschichte der Textilindustrie ebenso wie die einzelnen Produktionsschritte bei der WCM. Die einstündige Führung ist im Eintritt für die Sonderausstellung inbegriffen. Info: Tel. 07321.327-4700 oder unter www.heidenheim.de. Ganz schönwas losimDONAURIES. mehr InfosimVeranstaltungskalender auf www.donauries.bayern