Aufrufe
vor 11 Monaten

15.11. Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • November
  • Giengen
  • Kommenden
  • Heidenheimer
  • Immobilien
  • Sohn
  • Dezember
  • Telefon
  • Kinder

neuewoche. Mittwoch, 15.

neuewoche. Mittwoch, 15. November 2017 2 HeidenHeim Führungen durch die Chagall-Ausstellung Das Kunstmuseum Heidenheim präsentiert derzeit das religiöse Werk Marc Chagalls. Im Zentrum stehen Chagalls Illustrationen zur Bibel mit 105 Radierungen. Neben schwarz-weißen Bibel-Illustrationen umfasst die Ausstellung auch farbenprächtige Lithografie-Zyklen zum Exodus in 24 Bildern, die 40 Blätter der Verve-Bibel (Abbildung: „Schöpfung“, 1960) und die Entwürfe zu den Glasmalereien für Jerusalem. Am heutigen Mittwoch, 15. November um 17.30 Uhr und am kommenden Sonntag, 19. November um 11.15 Uhr führt Museumsleiter Dr. René Hirner durch die Ausstellung. Info im Kunstmuseum, Tel. 07321.327-4810 oder unter www.heidenheim.de. Foto: pm Heidenheim Duale Hochschule öffnet ihre Türen Am kommenden Mittwoch, 22. November ist es wieder soweit: Die Duale Hochschule Heidenheim öffnet von 9 bis 13 Uhr ihre Türen für Studieninteressierte. Beim Studieninformationstag an der DHBW erwartet die Gäste eine umfassende Vorstellung der Studienfelder Technik, Wirtschaft, Sozialwesen und Gesundheit. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, mit Studenten, Studiengangleitern, Dualen Partnern und Studienberatern in Kontakt zu kommen und einen Einblick in die Hochschule und ihre Studienmöglichkeiten zu gewinnen. Beim Informationsmarkt werden sich sowohl die Fakultäten Wirtschaft, Technik und Sozialwesen, der Studienfachbereich Gesundheit sowie die MINT-Akademie, das Studierendenwerk Ulm, die Bibliothek sowie das Center for Advanced Studies (CAS) mit den Master-Angeboten vorstellen. Mit dabei sein werden auch 35 Unternehmen und Einrichtungen aus den Bereichen Wirtschaft, Technik, Sozialwesen und Gesundheit, die Einblicke in die Praxisphasen des Studiums geben. Um 9.15 Uhr beginnt zudem ein Vortrag zum dualen Studium. Abgerundet wird das Programm von Kurzvorträgen und Laborführungen. Das ausführliche Programm ist online unter www.heidenheim.dhbw.de/ studieninfotag zu finden. NOTDIENSTE Überfall-Unfall: Tel. 110 Feuerwehr: Tel. 112 Notarzt: Tel. 112 Giftnotruf Baden-Württemberg: Tel. 0761-1 92 40 Frauen- und Kinderschutzhaus: Tel. 07321.24099 Kinder- und Jugendtelefon: Tel. 0800.1110333 Ökumenische Telefonseelsorge: Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 APOTHEKEN Apotheken-Notdienstfinder Tel. 0800.0022833. ÄRZTE Landkreis Heidenheim: Von Freitag, 16 Uhr - Montag, 8 Uhr, Tel. 116 117. Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Samstag und Sonntag, 8 -22 Uhr, Tel. 07321.480050. Bachtal/Wittislingen: Freitag, 18 Uhr - Montag, 8 Uhr, Dr. Fink, Am Südring 9, Wittislingen, Tel. 09076.91444. Neresheim und Ostalbkreis: Notfallpraxis am Ostalb-Klinikum, Samstag, Sonntag, 8 -22 Uhr. – Außerhalb der Öffnungszeiten, Tel. 116117. Oberkochen und Unterkochen: Tel. 0180.6073614. KINDER- UND JUGENDÄRZTE Landkreis Heidenheim, Samstag, Sonntag, 10 - 16 Uhr in der Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Tel. 07321.480050. AUGENÄRZTE Notfalldienst, Tel. 0180.50112098. ZAHNÄRZTE Stadt und Kreis Heidenheim Notfalldienst, Samstag und Sonntag, 11 - 12 Uhr und 18 - 19 Uhr, Tel. 0711.7877777. Härtsfeld und Neresheim Notfalldienst, Tel. 0711.7877788 WEITERE NOTDIENSTE VERSORGUNGSUNTERNEHMEN Stadtwerke Heidenheim, Tel. 07321.328-0, Störungsbeseitigung Gas, Tel. 07321.328-111. Stadtwerke Giengen, Störungsbeseitigung Gas und Wasser, Tel. 07322.9621-21; Abwasser, Tel. 0170.8904929. EnBW, ODR AG Ellwangen, Strom-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1401, Gas-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1402. Technische Werke Herbrechtingen, Tel. 07324.985198. Das Pilzjahr in Bildern Im Gerstetter Rathaus sind noch bis einschließlich Donnerstag, 30. November großformatige Pilz- Fotografien von Georg Schabel zu sehen. Nicht nur für den Gerstetter Georg Schabel war dieses Jahr „ein Pilzjahr, wie ich es selten erlebt habe“. Dieses Pilzjahr kann man auch in Bildern Revue passieren lassen: Bis einschließlich Donnerstag, 30. November stellt der Pilzexperte im Gerstetter Rathaus Fotos aus von A wie Ackerling bis Z wie Zungen-Kernkeule. Zu sehen sind Großdrucke in DIN A4, DIN A3 und anderen Formaten. Die Fotos werden monatlich getauscht, sodass insgesamt rund 90 Pilzarten zu sehen sind. Und für alle, die sich fragen, welcher Pilz in unserer Abbildung zu sehen ist: Hier handelt es sich um ein wunderschönes Exemplar der Zinnober-Tramete, ein knallig leuchtender Schwamm, der sich vorzüglich zum Färben von Wolle eignet. Foto: Georg Schabel neuewoche. Heidenheimer Wochenblatt Gegründet 1972 Verantwortlich Redaktion: Andreas Pröbstle, Anzeigen: Klaus-Ulrich Koch Anzeigenpreisliste Nr. 58 vom 1. Januar 2017 Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Rücksendung erfolgt nur, wenn Rückporto beiliegt. Anonyme Leserzuschriften werden nicht berücksichtigt. Jeder Leserbrief gibt die Meinung des Einsenders wieder. Leserbriefe mit persönlichen Angriffen werden i. a. den Betroffenen zur Stellungnahme vorgelegt. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzung vor. Von uns veröffentlichte Texte, Bilder oder Anzeigen dürfen nicht zur gewerblichen Verwendung durch Dritte übernommen werden. Verlag Heidenheimer Zeitung GmbH & Co. KG, 89518 Heidenheim/ Brenz,Olgastraße 15 Redaktion Tel. 07321.347-175, Fax 347-102, E-Mail redaktion@nw-online.de Anzeigen Tel. 07321.347-131, Fax 347-101 E-Mail anzeigenmarkt@hz-online.de Zustellung Tel. 07321.347-142, Fax 347-108 E-Mail lesermarkt@hz-online.de Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co. Bei dem zur Zeit verwendeten Papier wird ein chlorfrei gebleichter Zellstoff eingesetzt. Zur Herstellung dieses Papiers werden 100 % Altpapier verwendet. Kostenlose Verteilung durch Boten an 71 400 Haushalte. Bei Versand durch Post: EUR 2,00 pro Ausgabe.

neuewoche. Mittwoch, 15. November 2017 3 Schuh | Schlüssel | Gravur Grabenstr. 22 – 24 | 89522 Heidenheim www.neumann-ssg.de info@neumann-ssg.de Telefon 0 73 21 / 3 49 72 97 chuhreparatur chlüsselanfertigungen ravuren (Foto/Ring) tempelservice chließzylinder Abenteuer Namibia Im Rahmen der 26. Fotowoche laden die Fotofreunde Herbrechtingen am heutigen Mittwoch, 15. November zum „Abenteuer Namibia“ mit Markus Maunz ein. Die dreiwöchige Rundreise des Hobbyfotografen Dr. Markus Maunz durch Namibia zeigt die Kontraste zwischen Meer und Küstenleben, Sand und Steinwüsten, Steppen und subtropischen Landschaften. Der grandiose Reichtum an Tierarten zu Wasser und zu Lande und die natürliche Herzlichkeit der Einwohner bereiteten dem Fotografen unvergessliche Eindrücke, die er in Ton und Bild weitergibt. Zu einem besonderen Vortrag trägt die Präsentation in dreidimensionalen Bildern bei, die die Zuschauer hautnah mit auf die Reise nach Afrika nehmen. Beginn ist um 19.30 Uhr im Bürgersaal im Rathaus Herbrechtingen. GOLDANKAUF GOLDBOX HIER SIND SIE GOLDRICHTIG HAUPTSTRASSE 60 89522 HEIDENHEIM wir kaufen zu tagesaktuellen HÖCHSTPREISEN ! ALTGOLD & ZAHNGOLD Goldschmuck,Münzen,Barren, Silber,Platin,Markenuhren,... und zahlen sofort BAR ! TEL. (07321) 3554455 Mo. - Fr. 9.30 - 18.00 ADVENTSAUSSTELLUNG! Donnerstag, 16.November,9bis18.30 Uhr Freitag, 17.November, 9bis 18.30Uhr Samstag, 18.November, 9bis 18 Uhr Sonntag, 19.November, 11 bis17Uhr •Punsch und Glühwein •Kaffeeund Kuchen oder BuchisGrillwürste •Imker Bracholdmit Honigund Met •KinderschminkenamSonntag U. undA.SpenglerGartenbau GbR Im Wiesental10 | 89542Herbrechtingen | Telefon: 07324/987124 Mo.–Fr.9.00– 18.30Uhr |Sa. 9.00 –16.00 Uhr|www.pflanzenspengler.de Niederstotzingen Dem Geheim-Code des Körpers auf der Spur Wenn sich plötzlich alles verändert, wenn Gefühle verrückt spielen und der Körper unverstandene Signale aussendet, dann hat man als Mädchen unzählige Fragen. Im Mittelpunkt eines Workshops der VHS Niederstotzingen am kommenden Samstag, 18. November von 9.30 bis 15 Uhr im Familienzentrum St. Anna steht die Geheimsprache des weiblichen Körpers. Mit Rollenspielen, Aufgaben und viel Musik lernen die Mädchen unter Anleitung von Birgit Nather den Zyklus kennen. Mitzubringen sind Decke, warme Socken, Vesper und Getränke. Nähere Info und Anmeldung bei der VHS, Tel. 07325.102-31. disCHiNgeN Volle Warenkörbe für den Tafelladen Das „Gastro-Mobil“ kommt Schüler aufgepasst: Vom heutigen Mittwoch, 15. bis Samstag, 18. November macht der Info-Bus der Dehoga in Heidenheim und Giengen Gastronomie-Berufe erlebbar. Auszubildende gewinnen und den Fachkräftenachwuchs für das baden-württembergische Gastgewerbe sichern – das ist das Ziel der Dehoga-Kampagne „Wir Gastfreunde“. Deren Herzstück ist das „Gastro- Mobil“: In dem ausgebauten Linienbus werden Berufe und Branche für Jugendliche erlebbar. Das „Gastro-Mobil“ informiert an Schulen und bei Ausbildungsmessen über die Berufs- und Karrierechancen im Hotel- und Gaststättengewerbe. Schüler lernen mit hohem Spaßfaktor die gastgewerblichen Berufe kennen und erfahren, welche Betriebe in ihrer Region freie Ausbildungsplätze anbieten. Multimedia-Elemente ermöglichen eine zwanglose Annäherung an die Branche: So erleben Schüler eine virtuelle Fahrt durch die Welt der Hotellerie und Gastronomie oder reisen um die Welt von Hotel zu Hotel. Nach dem Start am gestrigen Dienstag im Schulverbund Heckental macht das „Gastro-Mobil“ am heutigen Mittwoch, 15. November von 9.25 bis 15.40 Uhr Station an der Robert- Bosch-Realschule in Giengen. Die weiteren Termine: Donnerstag, 16. November 9.30 bis 13.50 Uhr Hirscheckschule Schnaitheim, Freitag, 17. November 9.30 bis 12.30 Uhr Bühlschule Giengen und Samstag, 18. November 9 bis 14.30 Uhr Ausbildungsmesse Heidenheim (Parkplatz Congress Centrum). Info: www.wir-gastfreunde.de. Foto: pm Im Oktober wurden in der Seelsorgeeinheit Härtsfeld wieder fleißig Spenden für den Heidenheimer Tafelladen gesammelt. In allen Kirchen der Seelsorgeeinheit waren Körbe aufgestellt, die von den Kirchenbesuchern mit haltbaren Waren aller Art aufgefüllt wurden: Nudeln, Zucker, Schokolade, Konserven, Hygieneartikel und vieles mehr. Schon kurz nach dem Start der Aktion konnten zwölf prall gefüllte Körbe an den Tafelladen übergeben werden, nun kamen nochmal 25 Körbe dazu. Dazu sind auch Geldspenden eingegangen. Mit diesen wurden weitere Waren für den Tafelladen gekauft. Mit der Monatsaktion unterstützen die sechs Seelsorgeeinheiten des katholischen Dekanats Heidenheim den Tafelladen. Jede Seelsorgeeinheit übernimmt jedes Jahr zwei Monate, in denen der Tafelladen mit besonderen Aktionen gefördert wird. Im Monat November wird die Seelsorgeeinheit Härtsfeld einen Geldbetrag an den Tafelladen geben.

Neue Woche

garten_oktober doppel
Heidenheim November Giengen Kommenden Heidenheimer Immobilien Sohn Dezember Telefon Kinder