Aufrufe
vor 10 Monaten

13.02.2019 NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • Februar
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • Giengener
  • Burgberg
  • Termine
  • Raum
  • Anmeldung
  • Menschen
  • Woche

neuewoche. Kino

neuewoche. Kino Mittwoch, 13. Februar 2019 18 14. – 20. Februar 2019 Hauptstraße 3 | 89518 Heidenheim www.kino-hdh.de BELLEVILLE COP ab 12 J. | 110 Min. CLUB DER ROTEN BÄNDER ab 6 J. | 113 Min. NEU GREEN BOOK - EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT ab 6 J. | 131 Min. NEU MARIA STUART, KÖNIGIN VON SCHOTTLAND ab 12 J. | 120 Min. NEU Donnerstag 15.15 17.45 20.15 17.30 20.15 Freitag Samstag 23.00 23.00 15.15 17.45 20.15 22.45 17.30 20.15 MIA UND DER WEISSE LÖWE ab 6 J. | 98 Min. 15.30 15.30 THE LEGO MOVIE 2 15.15 15.15 ab 0 J. | 105 Min. 17.45 THE POSSESSION OF HANNAH GRACE ab 16 J. | 88 Min. 14.30 17.15 20.15 22.45 18.00 19.45 Sonntag 14.30 17.15 20.15 18.00 19.45 17.45 20.30 20.30 20.30 20.30 13.45 16.00 14.15 17.00 22.50 22.50 Montag 15.15 17.45 20.15 17.30 20.15 17.45 20.30 Dienstag 17.45 20.15 17.30 20.15 17.45 20.30 Mittwoch 15.15 17.45 20.15 17.30 20.15 17.45 20.30 13.45 16.00 15.30 15.30 15.30 14.15 15.15 15.15 15.15 17.00 14. – 20. Februar 2019 Siemensstraße 79 | 89520 Heidenheim www.kino-hdh.de ALITA: BATTLE ANGEL ab 12 J. | 122 Min. NEU 3D CHECKER TOBI UND DAS GEHEIMNIS UNSERES PLANETEN ab 0 J. | 84 Min. DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT ab 6 J. | 100 Min. DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT ab 6 J. | 105 Min. 3D HAPPY DEATHDAY 2U ab 12 J. | 101 Min. Donnerstag 15.15 17.45 20.15 20.15 15.15 17.30 20.00 16.00 18.15 20.30 Freitag 15.15 17.45 20.15 22.45 18.00 15.15 17.30 20.00 22.15 16.00 18.15 20.30 22.45 IMMENHOF – DAS ABENTEUER EINES SOMMERS ab 0 J. | 106 Min. PLÖTZLICH FAMILIE 15.30 15.30 ab 6 J. | 118 Min. RALPH REICHTS 2: CHAOS IM NETZ ab 6 J. | 113 Min. 15.30 15.30 SNEAK PREVIEW ab 16 J. | 120 Min. SWEETHEARTS ab 12 J. | 105 Min. THE PRODIGY ab 16 J. | 92 Min. WIR SPIELEN JEDE WOCHE EINEN FILM IN ORIGINALSPRACHE DIESE WOCHE FÜR SIE IN ENGLISCH: D A S A N S P R U C H S V O L L E P R O G R A M M I N B E S T E R D I G I TA L E R QUAL I T ÄT NEU NEU 18.00 20.30 Samstag 14.15 17.15 20.15 22.45 14.00 16.00 18.00 18.30 20.30 20.45 23.00 23.00 22.45 22.45 HAPPY DEATHDAY 2U ab 12 J. | 101 Min. COLETTE ab 6 J. | 111 Min. 18.00 20.15 Sonntag 14.15 17.15 20.15 14.00 16.00 Montag 15.15 17.45 20.15 Dienstag 15.15 17.45 20.15 20.30 20.15 14.30 14.30 15.15 15.15 17.15 17.15 17.30 17.30 20.00 20.00 20.00 20.00 22.15 16.00 16.00 16.00 16.00 18.15 18.15 18.15 18.15 20.30 20.30 20.30 20.30 22.45 13.45 13.45 Mittwoch 15.15 17.45 20.15 15.30 18.00 15.15 17.30 20.00 16.00 18.15 20.30 15.30 15.30 18.00 18.00 14.00 14.00 16.15 16.15 15.30 15.30 15.30 20.30 18.30 20.45 18.00 20.30 18.00 20.30 18.00 18.00 18.00 20.30 NEU 20.30 20.30 www.kino-hdh.de Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Lust auf eine kleine Auszeit? Besuchen Sie doch unser Pressecafé. Pressehaus heidenheim Olgastraße 15 89518 Heidenheim www.hz-online.de Bild©Subbotina Anna, fotolia.com EiNtAUchEN iN EiNE MAGiSchE wELt: Hicks und seine Freunde erleben einmal mehr unglaubliche Abenteuer. Diesmal ist es der fiese Drachenjäger Grimmel, der das Miteinander von Menschen und Drachen gefährdet. Foto: Universal Ein Drachenzähmer wird erwachsen Mit „Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt“ beendet Dreamworks die wahrscheinlich reifste Animationsreihe der jüngeren Filmgeschichte. Neun Jahre nach dem Erscheinen des ersten Teils bringt Dreamworks nun das Finale seiner „Drachenzähmen leicht gemacht“-Trilogie in die Kinos – und beendet damit eine Filmreihe, die in Sachen Story und Charaktertiefe die meisten Disneyund Pixar-Streifen problemlos in den Schatten stellt. Die Geschichte des jungen Wikingers Hicks, der sich – entgegen der Tradition seines Volkes – mit einem Drachen, dem Nachtschatten Ohnezahn, anfreundet und sich fortan für eine Welt einsetzt, in der Menschen und Drachen friedlich miteinander leben können, bestach mit zutiefst menschlichen Figuren und einer Handlung, die auch heiklere Themen wie Verlust oder Tod ansprechen konnte, ohne Kinder zu überfordern. Und auch der dritte Teil, „Die geheime Welt“ punktet so. Schnell wird deutlich, dass mit dem Heranwachsen der Charaktere auch die gesamte „Drachenzähmen“-Reihe erwachsener geworden ist. Hicks ist mittlerweile ein Wikingerhäuptling, der für sein Volk Verantwortung übernehmen muss und gleichzeitig vor seiner Hochzeit mit Astrid mit Selbstzweifeln zu kämpfen hat. Die großartige Freundschaft zwischen ihm und Ohnezahn erreicht eine neue Stufe, als sich der Nachtschatten in eine Artgenossin verliebt und Hicks dadurch dazu zwingt, ihn loszulassen. Und mit dem diabolischen Drachentöter Grimmel, der die Flugkreaturen unter Drogen setzt, um sie gefügig zu machen, ist die Schurkenrolle noch düsterer besetzt worden als in den Vorgängerfilmen. Auch wenn viele dieser Elemente – vor allem in der zweiten Filmhälfte – vereinzelt etwas überhastet abgewickelt werden, so reichen sie aus, um dem dritten „Drachenzähmen“-Abenteuer eine Reife zu verpassen, die es im heutigen Familienkino leider viel zu selten gibt. Die Animation ist natürlich auf Top-Niveau, das Design der titelgebenden geheimen Drachenwelt sprüht nur so vor Kreativität, und wenn John Powells wunderschöne Soundtrack- Themen ertönen, kann man sich – je nach Emotionslage– eines Lächelns oder einer Träne oftmals nicht erwehren. Zudem bietet der Streifen bei aller Reife und Seriosität auch eine gehörige Prise Humor und findet somit die perfekte Balance, um Kindern ein tolles, altersgerechtes Kinoabenteuer zu bescheren und gleichzeitig auch die erwachsenen Begleitpersonen emotional zu berühren. Und obwohl Dreamworks seine „Drachenzähmen“-Saga im Epilog auf sehr schöne Art und Weise abschließt, stimmt es dennoch fast schon traurig, wenn man bedenkt, dass die Filmreihe vorbei sein soll. Doch so ist es auch im echten Leben: So schön und aufregend die Kindheit und Jugend auch gewesen sein mag – irgendwann wird man erwachsen, lässt Lebensabschnitte hinter sich, muss loslassen und sich mit neuen Verantwortungen auseinandersetzen. Wenn ein Animations-Franchise aktuell in der Lage ist, derartige reife Themen für Jung und Alt hervorragend umzusetzen, dann ist es zweifellos „Drachenzähmen leicht gemacht“. Es bleibt zu hoffen, dass sich zukünftige CGI-Streifen davon mehr als nur eine Scheibe abschneiden. Aaron Tanzmann

neuewoche. Kino Mittwoch, 13. Februar 2019 19 Alita: Battle Angel EiN BAttLE ANGEL wiRD GEBo- REN: Dr. Dyson Ido (Christoph Waltz) bastelt einem gefundenen Cyborg- Kopf einen neuen Körper und erschafft den kampfstarken Androiden Alita (Rosa Salazar). Foto: Fox Der Arzt Dr. Dyson Ido (Christoph Waltz) lebt in der düsteren, brutalen Stadt Iron City. Eines Tages findet er den Kopf eines weiblichen Cyborg und baut dazu einen neuen Körper. Das Robotermädchen hat keinerlei Erinnerung an sein bisheriges Leben, und Ido setzt alles daran, es vor seiner außergewöhnlichen Vergangenheit zu beschützen, während er Alita (Rosa Salazar), wie er sie nennt, wie seine Tochter aufzieht. Ihr Freund Hugo (Keean Johnson) hingegen setzt alles daran, dass sich der Android wieder an seine Vergangenheit erinnert. Die Herrscher von Iron City machen bald Jagd auf Alita, denn sie verfügt über einzigartige Fähigkeiten im Kampf, die sich die Obrigkeit zunutze machen will. „Alita: Battle Angel“ ist frei ab 12 S 24 02 19 15 30 Uhr Kino-Ticket 5 € Kleine Aktion 3,50 € Mitmach-Kino: So. 24.02.19 – 15.30 Uhr Happy Deathday 2U Zwei Jahre nach den mörderischen Ereignissen am Geburtstag von Tree Gelbman (Jessica Rothe) hat sie es weiterhin nicht wirklich leicht im Leben – und das liegt vor allem am Sterben. Nachdem die Studentin von einem Killer heimgesucht und kaltblütig ermordet wurde, hat sich ihr Todestag immer wieder aufs Neue wiederholt. Als es Tree schließlich gelingt, ihren Mörder zu entlarven und so die Zeitschleife zu durchbrechen, scheint der Fluch gebannt. Doch weit gefehlt: Jetzt wiederholt sich eben jener Tag erneut – und es ist nicht nur ihr Leben, das in Gefahr ist, sondern auch das ihrer Mitmenschen. Gemeinsam mit Ryan (Phi Vu) und Carter (Israel Broussard) versucht sie, dem Tod einmal mehr von der Schippe zu springen. Denn es kann keine Lösung sein, jeden Tag aufs Neue das Zeitliche zu segnen. KUcKUcK, ich BiN‘S wiEDER: Der geheimnisvolle Killer hat es wieder auf Tree (Jessica Rothe) und ihren gesamten Bekanntenkreis abgesehen. Schafft sie es heraus aus der Endlos- Zeitschleife? Foto: Universal „Happy Deathday 2U“ ist frei ab 12 ... großes Kino für die Kleinsten im Capitol Heidenheim Die Fleischer-Angebote der Woche 14. bis 16.02..2019 Gutes aus der Region Hackfleisch gemischt 100 g 0,76 Sauerbraten eingelegt 100 g 1,38 herzhafter Presskopf 100 g 0,98 Delikates-Leberwurst 100 g 0,98 Frische Bratwurst – Oberländer 100 g 0,99 Fleischsalat Stück 0,78 Landmetzgerei Mack 4x im Landkreis Metzgerei Hasen Schnaitheim Metzgerei Köpf Gerstetten Metzgerei Schwanen Schnaitheim Rathaus-Metzgerei Steinheim EiN RoLLStUhL KANN AUch FREUDE MAchEN: Allen Nackenschlägen zum Trotz lassen sich Leo (Tim Oliver Schulz) & Co. nicht unterkriegen. Kraft, ihr Schicksal zu ertragen, schöpfen sie aus ihrer Freundschaft. Foto: Universum Club der roten Bänder Leo (Tim Oliver Schultz), Jonas (Damian Hardung), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels), Toni (Ivo Kortlang) und Hugo (Nick Julius Schuck) hätten normalerweise nie zusammengefunden. Sie alle haben ihre Wünsche und Sorgen. Leo spielt gerne Fußball mit seinen Freunden, doch seine Mutter hat Krebs. Auch Jonas hat familiäre Probleme und wird von seinem Bruder terrorisiert. Während Emma an einer Essstörung leidet, versucht Toni verzweifelt Freunde zu finden, doch sein Asperger-Syndrom macht es ihm nicht leicht. Für Alex scheint hingegen alles super zu laufen, aber auch das wird sich bald ändern. Hugo möchte eigentlich nur den Sprung vom Zehnmeterturm schaffen. Als er sich endlich traut, landet er im Koma. Auch Leo, Jonas, Emma, Alex und Toni erleiden Schicksalsschläge, die ihre bisherigen Probleme in den Schatten stellen. Auf ihren Weg ins Krankenhaus ahnen die Jugendlichen noch nicht, dass sie dort Freunde fürs Leben finden werden. „Club der roten Bänder“ ist frei ab 12

Neue Woche

garten_oktober doppel
Heidenheim Februar Giengen Heidenheimer Giengener Burgberg Termine Raum Anmeldung Menschen Woche