Aufrufe
vor 2 Monaten

09.10.2019_NEUE WOCHE

  • Text
  • Oktober
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Burgberg
  • Stadt
  • Kommenden
  • Gerstetten
  • Telefon
  • Giengener
  • Anmeldung
  • Woche

20 MITTWOCH, 09. Oktober

20 MITTWOCH, 09. Oktober 2019 Giengener Stadtnachrichten AUS DEM RATHAUS von links: Oberbürgermeister Dieter Henle, Thomas Bleicher, Elmar Ritzi (Projektleiter Adressbuch) Foto: Stadt Giengen Ganz Giengen in der Hand! Das neue Adressbuch jetzt wieder erhältlich. Ein wertvoller Ratgeber, ein unentbehrliches Nachschlagewerk! „Ganz Giengen für nur 3,-- Euro“ – das neue Adressbuch Giengen ist ab sofort im örtlichen Buch- und Schreibwarenhandel erhältlich. Ein aktuelles und komplettes Nachschlagewerk, das in jeden Haushalt gehört! Oberbürgermeister Dieter Henle erhielt am 30.09.2019 das erste druckfrische Exemplar des neuen Adressbuches von Herrn Thomas Bleicher überreicht. Mit seiner Fülle an Informationen, Daten und Fakten verliert auch die bereits 14. Auflage dieses Nachschlagewerks trotz der schnelllebigen Zeit und des Internets nicht an Bedeutung. Es ist die einzig komplette Gesamtdarstellung der Stadt Giengen! In übersichtlicher Form findet der Nutzer nützliche Hinweise und Informationen rund um die Große Kreisstadt mit ihren vier Teilorten. Das Adressbuch hat in vielen Haushalten und Firmen seinen festen Platz gefunden. Der alphabetische Namensteil enthält neben allen Einwohnern, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und bei denen kein Sperrvermerk vorliegt, ebenso alle Gewerbetreibenden und die freiberuflich Tätigen. Derselbe Personenkreis ist auch im anschließenden Straßenteil des Buches - nach Straßen und Hausnummern übersichtlich geordnet, aufgeführt. Ein aktueller farbiger Stadtplan liegt dem neuen Adressbuch ebenfalls bei. Ein echter Einkaufshelfer ist der Branchenteil. Gewerbetreibende und freiberuflich Tätige sind hier nach Branchen sortiert aufgeführt. Der Branchenteil gibt somit wichtige Aufschlüsse über die Dienstleistungsangebote und die Einkaufsmöglichkeiten in Giengen. Die Vielzahl der Angebote zeigt die Attraktivität Giengens als Einkaufsstadt und Dienstleistungsstandort. Dem Branchen-Verzeichnis ist der Abschnitt Ärzte und Gesundheitswesen vorangestellt. Überaus lesenswert ist der heimatkundliche Teil mit seinen zahlreichen Beiträgen wie „Kurzer Historischer Rückblick“, „Der Ort heute“, „Freizeit“ und „Die Teilorte“. „Ein Streifzug durch die Geschichte der Stadt Giengen an der Brenz“ und der abschließende Bericht „Rundgang durch die Giengener Altstadt“ (mit Plan) sowie zahlreiche farbige Bilder runden diesen überaus interessanten Teil des Adressbuches ab. Mit dem umfangreichen Behördenteil erhält der Bürger eine sehr gute Orientierungshilfe an die Hand. In den fünfzehn Kapiteln sind neben den Einwohnerzahlen oder den Notrufnummern auch Ärzte, Verkehrsverbindungen, Ausweispapiere, Müllabfuhr und Abfallbeseitigung schnell auffindbar. Darüber hinaus sind natürlich auch die Gemeinderäte und Ausschüsse, die Schulen und Kindergärten, die Kinder-, Jugendund Senioreneinrichtungen, Soziale Dienste, Freizeit und Ausflugsziele aufgeführt. Nicht zu vergessen sind die Kirchen und religiöse Gemeinschaften, die Parteien, alle Vereine und Organisationen mit den Vorsitzenden bzw. einer Kontaktperson aufgeführt. Auch diese Ausgabe des Adressbuches wird wieder für nur 3,– Euro Schutzgebühr (mit aktuellem Stadtplan) in Giengen verkauft. Erhältlich ist das Adressbuch ab sofort bei der Buchhandlung Kalis, Marktstr. 25, dem Schreibwarengeschäft Süßmuth, Marktstr. 13 sowie dem i-Punkt, Marktstr. 9. Herzliche Einladung zur Seniorenfeier Liebe Hürbener Seniorinnen und Senioren, es ist guter Brauch und Sitte in unserer Stadt, dass wir unsere Seniorinnen und Senioren jedes Jahr zu einem geselligen Miteinander in die Hürbetal-Halle einladen. Die Seniorenfeier findet am Sonntag, den 20. Oktober 2019 ab 12 Uhr in der Hürbetal-Halle (Einlass ab 11:30 Uhr) statt. Gestärkt durch ein schmackhaftes Mittagessen und anschließendem Kaffee und Kuchen, können Sie sich durch unser kleines Rahmenprogramm unterhalten lassen. Freuen Sie sich schon heute auf den Posaunenchor und den bekannten Bauchredner „Larry mit den roten Schuhen“. Außerdem wird die Theatergruppe des TV Hürben uns wieder mit einem Sketch zum Lachen bringen. Zum Abschluss lädt uns der Chor „Mir ond Mir“ zum Mitsingen ein. Natürlich bleibt auch genügend Zeit für interessante Gespräche untereinander. Ich freue mich auf Ihr Kommen und auf schöne gemeinsame Stunden. Mit freundlichen Grüßen Ihr Dieter Henle Oberbürgermeister Miteinanderfest 2019 - Fest der Menschen mit Behinderung Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, das diesjährige Fest der Menschen mit Behinderung findet am Sonntag, den 27. Oktober 2019 um 14:30 Uhr in der Walter-Schmid-Halle in Giengen statt. Zu diesem traditionellen Fest möchte ich Sie recht herzlich im Namen der Großen Kreisstadt Giengen und des Gemeinderates einladen. Es erwartet Sie ein unterhaltsamer Nachmittag bei Kaffee und Kuchen mit buntem Rahmenprogramm, den wir mit einem gemeinsamen Vesper ausklingen lassen. Wir bitten zu beachten, dass keine persönlichen Einladungen mehr versendet werden, und machen Sie darauf aufmerksam, dass bei der Ausgabe der beliebten Geschenke ein Schwerbehindertenausweis vorgelegt werden muss. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Mit freundlichen Grüßen Ihr Dieter Henle Oberbürgermeister Präsentationsmobil zur Azubi-Suche bei Tegel Technik Inhaber Walter F. Tegel erläutert Oberbürgermeister Dieter Henle stolz das neue Präsentationsmobil. Foto: Fa. Tegel Am 26. September hatte die Tegel-Technik GmbH, Giengen, zur Einweihung ihres neu gestalteten Präsentationsmobils für die Ausbildungsakquise geladen. Seit dem Start im Jahr 1982 bildet der Spezialist für Förderanlagen, Sondermaschinen und Vorrichtungen Fachkräfte zur Übernahme ins eigene Team aus – aktuell 12 Auszubildende in den Berufen Mechatroniker bzw. Elektroniker Automatisierungstechnik und Feinwerk-/Industriemechaniker im Maschinen-/Anlagenbau. Das bisher für Vertriebszwecke eingesetzte Präsentationsmobil des Unternehmens wurde kürzlich um Exponate zur Ausbildung ergänzt. In einer kurzen Ansprache lobte OB Dieter Henle diese Initiative ebenso, wie die Standorttreue der Tegel- Technik zur Stadt Giengen und ihre hohe Innovationskraft in Zeiten des Fachkräftemangels. „Unkonventionelles Vorangehen und das effektive Nutzen vorhandener Ressourcen zahlen sich aus“, so der Oberbürgermeister. „Man muss manchmal ein bisschen um die Ecke denken – das sehen wir auch bei unseren beruflichen Speed-Datings!“ Ganz ähnlich arbeitet das Unternehmen mit seinem Präsentationsmobil: Potenzielle Bewerber/innen erwartet hier die Produktwelt der Tegel-Technik verknüpft mit Tätigkeiten und Ausbildungsinhalten – all das in entspannter Atmosphäre.

21 MITTWOCH, 09. Oktober 2019 Giengener Stadtnachrichten fentlichkeit (§ 13 Abs. 2 Nr. 2 und § 13a Abs. 2 Nr. 1 des Baugesetzbuchs) nicht oder verspätet geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können, und wenn auf diese Rechtsfolge im Rahmen der Beteiligung hingewiesen worden ist. Giengen, den 09.10.2019 Bürgermeisteramt Bebauungsplan „Westliches Bühlfeld - Teil II“ Änderungsbeschluss zum Bebauungsplan „Memminger Wanne“ Plan: Stadt Giengen Änderungsbeschluss zum Bebauungsplan „Memminger Wanne“ Planbereich 41-00, Billigungsbeschluss und Beschluss zur Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan „Memminger Wanne - 9. Änderung“, Planbereich 41-10 nach § 3 Abs. 2 BauGB i. V. m. § 13a BauGB Der Gemeinderat der Stadt Giengen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 26.09.2019 eine partielle Änderung des Bebauungsplans „Memminger Wanne“, Planbereich 41-00 sowie der Satzung über örtliche Bauvorschriften nach § 74 der Landesbauordnung (LBO) zum Bebauungsplan beschlossen. Das Änderungsverfahren zum Bebauungsplan wird nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) im beschleunigten Verfahren durchgeführt. Damit entfällt die Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 Baugesetzbuch. Der geänderte Bebauungsplan wird unter dem neuen Namen Bebauungsplan „Memminger Wanne - 9. Änderung“, Planbereich 41-10 geführt. Zudem wird von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB abgesehen. Ziel der Planänderung ist die Änderung des Baurechts um Mehrfamilienhäuser im Geltungsbereich des Bebauungsplans errichten zu können. Ebenfalls in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates am 26.09.2019 wurde der Entwurf des Bebauungsplans „Memminger Wanne - 9. Änderung“, Planbereich 41-10 sowie der Satzung über örtliche Bauvorschriften nach § 74 der LBO zum Bebauungsplan mit Stand 19.09.2019 gebilligt und die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB und der Träger öffentlicher Belange und Nachbargemeinden nach § 4 Abs. 2 BauGB beschlossen. Der Geltungsbereich ist im abgedruckten Kartenausschnitt grün hinterlegt und gestrichelt umgrenzt dargestellt. Maßgebend ist die Darstellung in der Planzeichnung des Bebauungsplanentwurfs mit Stand 19.09.2019, erstellt vom IB Gansloser. Die öffentliche Auslegung erfolgt im Zeitraum vom 21.10.2019 bis einschließlich 22.11.2019. Der Entwurf des Bebauungsplans mit Textteil und Begründung sowie der Entwurf der Satzung über örtliche Bauvorschriften nach § 74 LBO mit Stand 19.09.2019 können in diesem Zeitraum bei der Stadtverwaltung Giengen, im Baurechtsund Planungsamt, Sachgebiet Städtebau, Zi. 16, 1. OG, Marktstraße 18-20, 89537 Giengen, während der üblichen Dienststunden eingesehen werden. Des Weiteren können die Auslegungsunterlagen im gleichen Zeitraum auf der Homepage der Stadt Giengen unter folgendem Link abgerufen werden: https://www.giengen.de/de/ Stadt-Buerger/Aktuelles/Amtliche-Bekanntmachungen#faqAnchor_1 Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden, nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Satzung unberücksichtigt bleiben. Hinweis: Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, wenn die den Antrag stellende Person nur Einwendungen geltend macht, die sie im Rahmen der öffentlichen Auslegung (§ 3 Abs. 2 des Baugesetzbuchs) oder im Rahmen der Beteiligung der betroffenen Öf- Billigungsbeschluss und Beschluss über die erneute Beteiligung der Öffentlichkeit zum Bebauungsplan „Westliches Bühlfeld - Teil II“, Planbereich 202-09 Der Gemeinderat der Stadt Giengen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 26.09.2019 den Entwurf des Bebauungsplans „Westliches Bühlfeld - Teil II“, Planbereich 202-09 mit Begründung mit Stand 23.08.2019, spezieller artenschutzrechtlicher Prüfung mit Stand vom 06.09.2019 und Umweltbericht vom 06.09.2019 sowie der Satzung über örtliche Bauvorschriften nach § 74 der LBO zum Bebauungsplan mit Stand 23.08.2019 gebilligt und die erneute Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB i. V. m. § 13a BauGB und der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB i. V. m. § 13a BauGB beschlossen. Der Geltungsbereich ist im abgedruckten Kartenausschnitt grün hinterlegt dargestellt. Maßgebend ist die Darstellung in der Planzeichnung des Bebauungsplanentwurfs mit Stand 23.08.2019, erstellt vom Sachgebiet Städtebau der Stadtverwaltung Giengen. Die öffentliche Auslegung erfolgt im Zeitraum vom 21.10.2019 bis einschließlich 22.11.2019. Der Entwurf des Bebauungsplans mit Textteil und Begründung, der Entwurf der Satzung über örtliche Bauvorschriften nach § 74 LBO mit Stand 23.08.2019 sowie die spezielle artenschutzrechtliche Prüfung mit Stand 06.09.2019 und der Umweltbericht mit Stand 06.09.2019 können in Plan: Stadt Giengen diesem Zeitraum bei der Stadtverwaltung Giengen, im Baurechtsund Planungsamt, Sachgebiet Städtebau, Zi. 16, 1. OG, Marktstraße 18-20, 89537 Giengen, während der üblichen Dienststunden eingesehen werden. Des Weiteren werden der Bericht über die Schallimmissionen des Sportplatzes Hürben auf das geplante Wohngebiet sowie der Bericht über die Lichtimmissionen der Flutlichtanlage am Sportplatz Hürben auf das geplante Wohngebiet mit öffentlich ausgelegt. Die gesamten Auslegungsunterlagen können des Weiteren unter der Homepage der Stadt Giengen unter amtliche Bekanntmachungen mit folgendem Link im Zeitraum der Öffentlichkeitsbeteiligung eingesehen und abgerufen werden: https://www.giengen.de/de/ Stadt-Buerger/Aktuelles/Amtliche-Bekanntmachungen#faqAnchor_1 Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden, nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Satzung unberücksichtigt bleiben. Hinweis: Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, wenn die den Antrag stellende Person nur Einwendungen geltend macht, die sie im Rahmen der öffentlichen Auslegung (§ 3 Abs. 2 des Baugesetzbuchs) oder im Rahmen der Beteiligung der betroffenen Öffentlichkeit (§ 13 Abs. 2 Nr. 2 und § 13a Abs. 2 Nr. 1 des Baugesetzbuchs)

Neue Woche

garten_oktober doppel
Oktober Heidenheim Giengen Burgberg Stadt Kommenden Gerstetten Telefon Giengener Anmeldung Woche