Aufrufe
vor 6 Monaten

08.11.2017 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • November
  • Giengen
  • Herbrechtingen
  • Kommenden
  • Telefon
  • Heidenheimer
  • Garten
  • Gerstetten
  • Anmeldung

neuewoche. Mittwoch, 8.

neuewoche. Mittwoch, 8. November 2017 16 HEIDENHEIM DHBW: Vortrag „Das Leben im Senegal“ HERBRECHTINGEN Worauf es ankommt beim Feng Shui NATTHEIM Kreativkurse bei der Volkshochschule MERGELSTETTEN Kinder können Futterstellen basteln Der Vortrag „Das Leben im Senegal – eine Kultur des Dialogs miteinander“ führt die Teilnehmer am heutigen Mittwoch, 8. November ab 17 Uhr von der DHBW Heidenheim an den westlichen Zipfel Afrikas. Der Senegal wird von einer Vielzahl an Ethnien und Nationalitäten bewohnt, die bemerkenswert harmonisch miteinander leben. Mehr als 50 Ethnien und ebenso viele Nationalitäten sind zu einer starken und stabilen Gesellschaft geworden. Fremdenfeindlichkeit ist unbekannt, ethnische und religiöse Konflikte ebenfalls. Referentin Dr. Odile Tendeng- Weidler ist im Senegal geboren und lebt in Heidenheim. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 07321.2722-130 oder Mail an info@dhbw-heidenheim.de. Einen Infoabend „Feng Shui“ bietet die Volkshochschule Herbrechtingen am kommenden Mittwoch, 15. November um 19 Uhr im Kloster an. Ziel der chinesischen Lehre des Feng Shui ist die Harmonisierung des Menschen mit seiner Umgebung, die durch eine besondere Gestaltung der Wohn- und Lebensräume erreicht werden soll. In diesem Vortrag erfährt man von Jochen Rubik, worauf es beim Feng Shui ankommt und was lediglich Stil und Geschmacksache ist. Anhand von Praxisbeispielen wird dargestellt, welche Maßnahmen umgesetzt oder unterlassen werden sollten. Um Anmeldung wird gebeten, spontanes Kommen ist auch möglich. Anmeldung: Tel. 07324.955-1360 oder unter www.vhs-herbrechtingen.de. Die VHS Nattheim bietet Kurse im Bereich Gestalten an. So baut Harald Trinkle am Samstag, 11. November von 9 von 12 Uhr einen Ritterstuhl. Der Kurs ist für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene geeignet. Für Frauen und Mädchen ab 16 Jahren bietet die VHS unter Leitung von Harald Trinkle am heutigen Mittwoch, 8. November von 18 bis 20.30 Uhr den Kurs „Dekoideen aus Holz - Herz-Werkstücke“ an. Heide Nonnenmacher bietet einen Töpferkurs für Jugendliche und Erwachsene zum Thema „Figuratives“ an von Donnerstag, 9. bis Samstag, 11. November. Hier kann man den Aufbau der menschlichen Figur oder eines Tieres erlernen. Info und Anmeldung: Tel 07321.979426 oder online unter www.vhs-nattheim.de. Vögel im Winter zu füttern, hilft den Tieren durch die kalte Jahreszeit und freut alle, die Meise, Kleiber, Zeisig & Co. gerne beobachten. Einen Aktionstag „Futterhäusle“ für Kinder und Jugendliche bieten die Naturfreunde Mergelstetten deshalb am kommenden Samstag, 11. November von 10 bis 15 Uhr an. Aus unbehandeltem Holz werden unter fachlicher Anleitung Futterstellen gebaut. (Groß-)Eltern dürfen zur Unterstützung gerne mitgebracht werden, für leckeres Essen sorgen die Naturfreunde. Treffpunkt ist das Naturfreundehaus Erbisberg, nähere Info und Anmeldung: Tel. 07321.54866 oder Mail an info@naturfreunde-mergelstetten.de. Ein kleiner Kostenbeitrag für die Teilnahme wird fällig. Bettentausch-Wochen Anzeige Sind Sie heute Morgen gut ausgeschlafen und ohne Rückenschmerzen aufgewacht? Wenn Sie diese Frage mit nein beantworten, dann kann daran eine falsche oder eine zu alte Matratze oder ein nicht mehr voll funktionstüchtiger Lattenrost schuld sein. Die Lebensdauer von Matratzen und Lattenrosten ist natürlich begrenzt und auch aus hygienischen Gründen sollte man die Neuanschaffung einer Matratze nicht zu lange aufschieben. Herr Szabo vom Bettenparadies in Heidenheim sagt: „Einen verbindlichen Zeitraum, nach dem Matratzen und Roste getauscht werden sollten, kann ich nicht nennen, da die Lebensdauer einer Matratze und die eines Lattenrostes stark von der Matratzenqualität und der Beanspruchung durch den jeweiligen Schläfer abhängig ist. Meine langjährige praktische Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass die Neuanschaffung so nach 7-10 Jahren erfolgen sollte. Ein ganz wichtiger Aspekt für einen Matratzentausch ist auch die Hygiene. Denn trotz noch so guter Pflege lagern sich im Laufe der Zeit Verschmutzungen auf und in der Matratze ab. Hautschuppen, Haarteilchen und Schweiß bilden Nährböden für Hausstaubmilben, Bakterien und Pilze. Auf Grund dieser natürlichen und unvermeidbaren Verschmutzungen empfehle ich, einen Wechsel der Matratzen nicht zu lange hinauszuzögern. Der Kunde kann natürlich durch eine gute Pflege die Lebensdauer der Matratzen verlängern: Regelmäßiges Auslüften und Wenden der Matratzen lässt die Feuchtigkeit schneller verdunsten. Bei abnehmbaren Bezügen können diese regelmäßig gewaschen werden. Doch auch bei allen Hygienemaßnahmen ist nach einer gewissen Zeit ein gesunder und erholsamer Schlaf nicht mehr gewährleistet.“ Besonderes wichtig ist beim Bettenparadies auch das Thema 'Natur und Nachhaltigkeit'. Natur-Massivholzmöbel aus Zirbe, Buche und Wildeiche deutscher Hersteller und zum Teil aus unserer eigenen Produktion bei uns in Gerstetten, Natur-Bettwaren Kissen, Decken gefüllt mit Daunen und Federn sind luftig und leicht. Steppbetten und Kissen mit einer Füllung aus Schurwolle, feinem Kamelflaumhaar oder edlem Cashmere bieten besten Feuchtigkeitstransport. Für Allergiker eignen sich besonders waschbare Kissen und Decken aus reiner Baumwolle. Diese Naturprodukte werden umweltfreundlich aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Das ist gut für Sie, die Umwelt und das Klima. In diesem Zusammenhang weist Herr Szabo ausdrücklich auf das für Kunden vorteilhafte Tauschangebot vom Bettenparadies in Heidenheim hin „Während der Bettentausch- Wochen erhalten die Kunden im Bettenparadies auf alle Artikel unseres Sortimentes einen Nachlass von 20%“ (Ausgenommen sind nur die Preise der Zeitungsanzeige und der Angebotsseite, denn die dort genannten Preise enthalten bereits den Nachlass.)

neuewoche. Mittwoch, 8. November 2017 17 Heidenheim Ins „schwäbische Manchester“ Heidenheim Beruflich den Weg in Deutschland finden Heidenheim Filmfestival im Hellensteingymnasium HeidenHeim Marcel Reich-Ranicki steht im Mittelpunkt Am kommenden Sonntag 12. November führt Alb-Guide Ingeborg Schestag bei einer heimatkundlichen Entdeckertour auf den Spuren der Weber und Färber durch das „schwäbische Manchester“. Vieles erinnert bei dem zweistündigen Stadtspaziergang noch an die Zeit, als Heidenheim eine Hochburg der Textilindustrie war - passend zur Sonderausstellung im Museum Schloss Hellenstein: „Bunter Traum auf gewebtem Grund - Aufstieg, Niedergang und Bedeutung der Textilindustrie in Heidenheim“. Anmeldung ist nicht erforderlich, Treffpunkt ist um 14 Uhr in Heidenheim an der Paul- Hartmann-Straße, Abzweigung zur Brunnenmühle. Nähere Info unter Tel. 0151.59263127 oder online unter www.wetterglas.de/alb-guide. Die Kontaktstelle Frau und Beruf veranstaltet am kommenden Dienstag, 14. November von 9 bis 12 Uhr im Landratsamt Heidenheim einen Workshop zum Thema „Beruflich den Weg in Deutschland finden“. Hier haben Frauen mit Migrationshintergrund Gelegenheit, sich über berufsrelevante Themen und Qualifizierungen zu informieren, Beratungsund Anlaufstellen kennenzulernen, nächste Schritte zu klären und sich mit anderen Frauen auszutauschen. Berichten und informieren werden Sebnem Kreutzmann, Regina März, Anja Wunder und Boczia Müller. Der Workshop ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weshalb um verbindliche Anmeldung gebeten wird. Info: Tel. 07321.321-2558, Mail frau-und-beruf@landkreis-heidenheim.de. Der Verein Kinokultur Heidenheim veranstaltet in der Mensa des Hellensteingymnasiums am Freitag, 17. und Samstag, 18. November sein jährliches Filmfestival-Wochenende. Gezeigt werden drei Filme, die einen gut über den Herbst und Winter bringen. Beginn ist am Freitag um 19.30 Uhr mit „Unsere kleine Schwester“, ein japanischer Film um Familie und Zugehörigkeit. Am Samstag wird um 18 Uhr die zuckersüße melancholische Komödie „Zu Ende ist alles erst am Schluss“ gezeigt, um 20.15 Uhr folgt „Die Ökonomie der Liebe“, eine belgisch französische Produktion, deren Inhalt ziemlich nah am Leben ist. Karten gibt‘s an der Kasse im Hellensteingymnasium oder über die Facebook-Seite Kinokultur Heidenheim. Marcel Reich-Ranicki – „Mein Leben“ ist die Lesung mit Volker Rabe und musikalischer Begleitung von Dörte Maria Packeiser am morgigen Donnerstag, 9. November um 19 Uhr im Paulusgemeindehaus Heidenheim überschrieben. In der deutschen Literatur fand Marcel Reich-Ranicki, der 2013 verstorbene Kritiker und „Literaturpapst“, ein „portatives Vaterland“, eine Heimat. Deutschland ist aber auch das Land, aus dem er 1938 nach Polen deportiert wurde – wenige Tage vor der sogenannten „Kristallnacht“. 1940 wurde Reich-Ranicki in das Warschauer Ghetto gezwungen. Zusammen mit seiner Frau überlebte er den Zweiten Weltkrieg nach gelungener Flucht im Versteck. 1958 kehrte er nach Deutschland zurück. LOKALE WIRTSCHAFT Seit 25 Jahren gibt es trio-textilwerbung ANZEIGE SEit 25 JAhREN DER ZUVERLÄSSiGE EXPERtE iN SAchEN tEXtiLDRUcK: Thomas Potzner (rechts) mit seiner Frau Serpil. Foto: Rudi Weber Seit 29 Jahren im Beruf, hat sich Thomas Potzner mit seiner Trio- Textilwerbung vor 25 Jahren auf dem WCM-Areal in Heidenheim selbstständig gemacht. Dank gutem Geschäftsverlauf konnte er 2005 einen Neubau in den Mergelstetter Stäffeleswiesen beziehen, wo jetzt mit Sonderaktionen das Jubiläum gefeiert wird. Großen Wert legt man bei Trio auf fachmännische Beratung, zuverlässige Lieferung und einen hohen Qualitätsstandard der Textilien. Darum wurde 2015 eine moderne Textildruckmaschine angeschafft, mit deren Hilfe in kürzester Zeit Aufträge von einem bis 20 000 Stück erfüllt werden können. Daher stammen Aufträge aus der Region, aber auch von namhaften Weltfirmen. In Sachen Textildruck für Teamsport-, Vereins- und Firmenausstattungen ist Trio-Textilwerbung eine der führenden Druckereien. Immer beliebter wird der gut sortierte Verkaufsraum mit aktueller Ware an Sport- und Freizeitkleidung sowie Pokalen. Weitere Infos und das Leistungsspektrum: www.trio-textilwerbung.de Ganz schönwas losimDONAURIES. 10. – 26.11.17 Kinder & Klassik Kinderzeit im Herbst: www.donauwoerth.de/kultur 18.11.17 /// ab 18 Uhr 1. Bundesliga TSV Monheim Die beste Turnmannschaft in Bayern trifft auf den SC Cottbus und kämpft um den Klassenerhalt in der besten Liga! www.tsv-monheim.com 20. – 22.07.18 BLASIUS – Blasmusik zum Niederknien! Early-Bird-Tickets verfügbar! Besorg Dir Dein Ticket für das Festivalhighlight 2018 in Fremdingen unter www.blasius.online mehr InfosimVeranstaltungskalender auf www.donauries.bayern