Aufrufe
vor 4 Monaten

06.12.2017 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • Dezember
  • Giengen
  • Kommenden
  • Dehner
  • Kinder
  • Heidenheimer
  • Gerstetten
  • Menschen
  • Advent

neuewoche. Mittwoch, 6.

neuewoche. Mittwoch, 6. Dezember 2017 2 HEIDENHEIM Auf Tour mit dem Nachtwächter Den Heidenheimer Nachtwächter Armin Dömel kann man am kommenden Freitag, 8. Dezember um 19 Uhr auf seiner Tour durch Heidenheim begleiten. Es gibt keinen Winkel, den der Nachtwächter nicht kennt. Ausgerüstet mit Laterne, Horn und Hellebarde weist er auf unterhaltsame Weise den richtigen Weg durch die Dunkelheit. Treffpunkt zur kostenpflichtigen, einstündigen Tour ist bei der Knöpfleswäscherin. Anmeldung ist erbeten unter Tel. 07321 3274915. HEIDENHEIM „Begegnung ab 60“ im Kunstmuseum Bei der Veranstaltungsreihe „Begegnung ab 60“ der katholischen Dreifaltigkeitsgemeinde steht am kommenden Mittwoch, 13. Dezember mit dem Besuch des Kunstmuseums Heidenheim ein außerplanmäßiger Termin auf dem Programm. Um 15 Uhr führt Museumsleiter Dr. René Hirner durch die aktuelle Ausstellung, die derzeit Marc Chagalls Bilder zur Bibel und zahlreiche andere Werke des Künstlers präsentiert. Nähere Info: Tel. 07321.327-4810 oder online unter www.heidenheim.de. NOTDIENSTE Überfall-Unfall: Tel. 110 Feuerwehr: Tel. 112 Notarzt: Tel. 112 Giftnotruf Baden-Württemberg: Tel. 0761-1 92 40 Frauen- und Kinderschutzhaus: Tel. 07321.24099 Kinder- und Jugendtelefon: Tel. 0800.1110333 Ökumenische Telefonseelsorge: Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 APOTHEKEN Apotheken-Notdienstfinder Tel. 0800.0022833. ÄRZTE Landkreis Heidenheim: Von Freitag, 16 Uhr - Montag, 8 Uhr, Tel. 116 117. Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Samstag und Sonntag, 8 - 22 Uhr, Tel. 07321.480050. Bachtal/Wittislingen: Freitag, 18 Uhr - Montag, 8 Uhr, Dr. Keis, Mauthausstraße 4, Bachhagel, Tel. 09077.8043. Neresheim und Ostalbkreis: Notfallpraxis am Ostalb-Klinikum, Samstag, Sonntag, 8 - 22 Uhr. – Außerhalb der Öffnungszeiten, Tel. 116117. KINDER- UND JUGENDÄRZTE Landkreis Heidenheim, Samstag, Sonntag, 10 - 16 Uhr in der Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Tel. 07321.480050. AUGENÄRZTE Notfalldienst, Tel. 0180.50112098. ZAHNÄRZTE Stadt und Kreis Heidenheim Notfalldienst, Samstag und Sonntag, 11 - 12 Uhr und 18 - 19 Uhr, Tel. 0711.7877777. Härtsfeld und Neresheim Notfalldienst, Tel. 0711.7877788 WEITERE NOTDIENSTE VERSORGUNGSUNTERNEHMEN Stadtwerke Heidenheim, Tel. 07321.328-0, Störungsbeseitigung Gas, Tel. 07321.328-111. Stadtwerke Giengen, Störungsbeseitigung Gas und Wasser, Tel. 07322.9621-21; Abwasser, Tel. 0170.8904929. EnBW, ODR AG Ellwangen, Strom-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1401, Gas-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1402. Technische Werke Herbrechtingen, Tel. 07324.985198. Was am Ende zählt Kindheitserinnerungen im „Türmle“: Tatjana Utz stellt derzeit beim Kunstverein Heidenheim aus. Die kürzlich eröffnete Ausstellung „Was am Ende zählt“ der Münchner Künstlerin Tatjana Utz zeigt eine Werkschau als Erinnerungsprojekt an ihre Großmutter. Die Serie, die wie geschaffen erscheint für das „Türmle“, stellt zahlreiche wichtige Facetten aus dem Leben der verstorbenen Oma dar. Die Gesamtinstallation beleuchtet Erinnerungen aus Sicht der Enkelin mit unterschiedlichen künstlerischen Verwandlungen. Die Gemälde wurden in Öl und Aquarell geschaffen anhand von jahrzehntealten Fotografien. Manche Bilder sind dreidimensionale Collagen, hinzu kommen gemalte Cut-outs in Lebensgröße. Auch persönliche Dinge der Großmutter wie Marmeladengläser und Postkarten zeigt die Künstlerin. Foto: pm neuewoche. Heidenheimer Wochenblatt Gegründet 1972 Verantwortlich Redaktion: Andreas Pröbstle, Anzeigen: Klaus-Ulrich Koch Anzeigenpreisliste Nr. 58 vom 1. Januar 2017 Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Rücksendung erfolgt nur, wenn Rückporto beiliegt. Anonyme Leserzuschriften werden nicht berücksichtigt. Jeder Leserbrief gibt die Meinung des Einsenders wieder. Leserbriefe mit persönlichen Angriffen werden i. a. den Betroffenen zur Stellungnahme vorgelegt. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzung vor. Von uns veröffentlichte Texte, Bilder oder Anzeigen dürfen nicht zur gewerblichen Verwendung durch Dritte übernommen werden. Verlag Heidenheimer Zeitung GmbH & Co. KG, 89518 Heidenheim/ Brenz,Olgastraße 15 Redaktion Tel. 07321.347-175, Fax 347-102, E-Mail redaktion@nw-online.de Anzeigen Tel. 07321.347-131, Fax 347-101 E-Mail anzeigenmarkt@hz-online.de Zustellung Tel. 07321.347-142, Fax 347-108 E-Mail lesermarkt@hz-online.de Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co. Bei dem zur Zeit verwendeten Papier wird ein chlorfrei gebleichter Zellstoff eingesetzt. Zur Herstellung dieses Papiers werden 100 % Altpapier verwendet. Kostenlose Verteilung durch Boten an 71 400 Haushalte. Bei Versand durch Post: EUR 2,00 pro Ausgabe.

neuewoche. Mittwoch, 6. Dezember 2017 3 Kontaktstelle Frau und Beruf lädt wieder ein zur Beratung Die nächsten Termine in Heidenheim, Giengen und Dischingen stehen fest, los geht‘s am heutigen Mittwoch, 6 Dezember. Die Beratungsgespräche sind vertraulich und kostenfrei, Terminvereinbarung wird empfohlen. Die Beratungstage der beim Landratsamt Heidenheim angesiedelten Kontaktstelle Frau und Beruf bieten Frauen in Einzelgesprächen eine individuelle Orientierungsberatung zu allen beruflichen Themen, insbesondere zum Wiedereinstieg nach der Familienphase, zur Aus- und Weiterbildung, zur beruflichen Umorientierung und zur Existenzgründung. Die Beratungsgespräche sind vertraulich und kostenfrei. Die nächsten Beratungstermine in Heidenheim sind am heutigen Mittwoch, 6. und am kommenden Mittwoch, 13. Dezember jeweils von 8 bis 16 Uhr im Landratsamt. Im Rathaus Dischingen berät die Kontaktstelle am heutigen Mittwoch, 6. Dezember, im Rathaus Giengen am morgigen Donnerstag, 7. Dezember. Anmeldung und nähere Informationen bei der Kontaktstelle Frau und Beruf, Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr unter Tel. 07321.321-2558 oder per E-Mail an frau-und-beruf@ landkreis-heidenheim.de. GOLDANKAUF GOLDBOX HIER SIND SIE GOLDRICHTIG HAUPTSTRASSE 60 89522 HEIDENHEIM wir kaufen zu tagesaktuellen HÖCHSTPREISEN ! ALTGOLD & ZAHNGOLD Goldschmuck,Münzen,Barren, Silber,Platin,Markenuhren,... und zahlen sofort BAR ! TEL. (07321) 3554455 Mo. - Fr. 9.30 - 18.00 FLOHMARKT + WEIHNACHTS- MARKT am Samstag 09.12.17 ab 8 Uhr in 89537 Giengen – Riedstr. 20 beim Preisfuchs. Wir haben noch freie Stände zu vermieten 0175 7811178 GIENGEN Drei aktuelle Bücher im Literatur-Café Das Literatur-Café in der Stadtbibliothek Giengen ist eine regelmäßige Veranstaltung für alle Literaturbegeisterten. Einmal im Monat bietet es die Gelegenheit, sich mit Menschen zu treffen, die die Leidenschaft fürs Lesen teilen. In lockerer Atmosphäre kann man sich neue Leseanregungen holen und sich über interessante Bücher und Autoren austauschen. Anmeldung ist nicht nötig, einsteigen kann man, wann man möchte – zum Beispiel am Freitag, 15. Dezember von 10 bis 11 Uhr. Ausgewählte aktuelle Bücher sind „Der begrabene Riese“ von Kazuo Ishiguro, „Weihnachtsgedichte“ von Stefan Koranyi und „Acht Berge“ von Paolo Cognetti. Info: Tel. 07322.5345 oder E-Mail an stadtbibliothek@giengen.com. EISZEIT-KRIEGER LASSEN DIE MUSKELN SPIELEN: Der Archäopark Vogelherd Stetten ob Lontal wurde im Rahmen des Landeswettbewerbs „Familienferien in Baden-Württemberg“ erneut ausgezeichnet. Foto: Christian Thumm Auszeichnung für den Vogelherd Der Archäopark bei Stetten ob Lontal hat für sein familienfreundliches Angebot im Rahmen des Landeswettbewerbs „Familienferien in Baden-Württemberg“ erneut das Qualitätsprädikat erhalten. In der Kategorie „Freizeitattraktionen und Erlebnispartner“ wurde die Parkanlage rund um die Vogelherdhöhle mit satten 23 von 24 möglichen Punkten beurteilt. Zu den Bewertungskriterien zählen unter anderen die Bereiche Information, Orientierung im Gelände, Spielbereiche und Sicherheit der Besucher. Für die Zertifizierung ist die Begehung und Prüfung durch eine Fachjury der Tourismus Marketing GmbH Baden- Württemberg TMBW erforderlich. Der Archäopark Vogelherd wurde insbesondere für die ansprechende und kindgerechte Darstellung des Themas Eiszeitkunst innerhalb des Parkgeländes und im Ausstellungsbereich ausgezeichnet. Gewürdigt wurden auch das ergänzende familienfreundliche und thematisch angepasste Angebot in der Gastronomie am Vogelherd. Auch die Aufenthalts- und Spielmöglichkeiten im Außen- und Innengelände der Anlage und die stetige Weiterentwicklung des Besucherprogramms und der Veranstaltungsangebote wurde von der Kommission herausgestellt. „Durch die vielen interaktiven Elemente im Park ist das Thema Eiszeitkunst sehr kindgerecht aufbereitet“, kommentierte die Fachjury. Als Empfehlung wurde eine Ergänzung im Beschilderungssystem innerhalb der Parkanlage für den Bereich „Sicherheit“ vorgeschlagen. Info: Tel. 07325.9528000 oder unter www.archaeopark-vogelherd.de. HEIDENHEIM Dem Geheimnis der Raunächte auf der Spur Am Freitag, 30. Dezember spürt Alb-Guide Ingeborg Schestag bei einer knapp zweistündigen Fackelwanderung durchs Ugental den Geheimnissen der Raunächte nach. Zwischen den Jahren gibt es viele Sitten und Gebräuche, die im Fackelschein erzählt und erklärt werden. Fackeln können vor Ort erworben werden. Anmeldung ist nicht erforderlich, Treffpunkt ist um 16.30 Uhr in Heidenheim auf dem Wanderparkplatz Talhofstraße. Info: Tel. 0151.59263127, Mail an is@albguide-heidenheim.de. Weitere Führungen im Winter sind mit der Witterung verknüpft und werden als Wanderungen im Schnee oder als Ski-Langlauf zu gegebener Zeit von den Alb-Guides angeboten. Nähere Information dazu gibt‘s online unter www.wetterglas.de/alb-guide.