Aufrufe
vor 1 Jahr

06.02.2019 NEUE WOCHE

  • Text
  • Februar
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • Termine
  • Burgberg
  • Frau
  • Giengener
  • Herbrechtingen
  • Raum
  • Woche

neuewoche. Kino

neuewoche. Kino Mittwoch, 6. Februar 2019 16 7. – 13. Februar 2019 Hauptstraße 3 | 89518 Heidenheim www.kino-hdh.de BELLEVILLE COP ab 12 J. | 110 Min. CHECKER TOBI UND DAS GEHEIMNIS UNSERES PLANETEN ab 0 J. | 84 Min. HOLMES UND WATSON ab 12 J. | 89 Min. NEU MIA UND DER WEISSE LÖWE ab 6 J. | 98 Min. NEU THE LEGO MOVIE 2 ab 0 J. | 105 Min. NEU THE LEGO MOVIE 2 ab 0 J. | 105 Min. NEU 3D THE POSSESSION OF HANNAH GRACE ab 16 J. | 88 Min. Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag Mittwoch 17.45 17.45 20.15 20.15 22.45 15.45 15.45 20.00 20.00 22.15 15.15 15.15 17.30 17.30 17.45 17.45 17.45 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 22.45 13.45 15.45 20.00 22.15 14.15 16.45 15.30 15.30 14.30 17.00 13.45 15.45 15.45 15.45 15.45 20.00 20.00 20.00 20.00 14.15 16.45 14.30 17.00 15.15 15.15 15.15 17.30 17.30 17.30 15.30 15.30 15.30 17.45 17.45 17.45 17.45 17.45 17.45 17.45 20.30 20.30 20.30 20.30 20.30 20.30 20.30 22.30 22.30 7. – 13. Februar 2019 Siemensstraße 79 | 89520 Heidenheim www.kino-hdh.de PREVIEW: ALITA: BATTLE ANGEL ab 12 J. | 122 Min. 3D CREED 2 ab 12 J. | 130 Min. DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT ab 6 J. | 100 Min. DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT ab 6 J. | 105 Min. NEU 3D GLASS ab 16 J. | 129 Min. IMMENHOF – DAS ABENTEUER EINES SOMMERS ab 0 J. | 106 Min. PLÖTZLICH FAMILIE ab 6 J. | 118 Min. RALPH REICHTS 2: CHAOS IM NETZ ab 6 J. | 113 Min. THE PRODIGY ab 16 J. | 92 Min. WIR SPIELEN JEDE WOCHE EINEN FILM IN ORIGINALSPRACHE DIESE WOCHE FÜR SIE IN ENGLISCH: D A S A N S P R U C H S V O L L E P R O G R A M M I N B E S T E R D I G I TA L E R QUAL I T ÄT Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag Mittwoch 20.15 20.00 20.00 22.45 20.00 22.45 20.00 20.00 20.00 15.30 15.30 14.45 14.45 15.30 15.30 15.30 18.00 18.00 17.00 17.00 18.00 18.00 18.00 15.15 15.15 14.00 14.00 15.15 15.15 15.15 17.45 17.45 16.30 16.30 17.45 17.45 17.45 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 22.30 22.30 20.00 20.00 20.00 20.00 20.00 20.00 20.00 22.45 22.45 15.15 15.15 14.45 14.45 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 17.45 17.45 20.15 15.15 15.15 17.45 17.45 20.30 20.30 22.45 THE PRODIGY ab 16 J. | 92 Min. 20.30 14.30 17.15 20.15 14.15 16.45 20.30 22.45 22.45 22.45 14.30 17.15 20.15 15.15 17.45 15.15 17.45 20.15 15.15 17.45 20.15 14.15 15.15 15.15 15.15 16.45 17.45 17.45 17.45 20.30 20.30 20.30 20.30 20.30 MANASLU - DER BERG DER SEELEN ab 12 J. | 123 Min. NEU 17.30 17.30 17.30 17.30 17.30 17.30 17.30 www.kino-hdh.de Änderungen und Irrtümer vorbehalten. The Lego Movie 2 Die Helden von Steinstadt müssen sich erneut zusammentun, denn Invasoren aus dem Weltall bedrohen die heile Lego-Welt. Im Gegensatz zu allen anderen, die sich für weitere Kämpfe wappnen, sieht Emmet darin keinen Sinn. Doch dann erscheint der intergalaktische Eindringling General Sweet Mayhem auf der Bildfläche und schließt sich mit den Duplo-Eindringlingen zusammen, um Legoverse zu übernehmen. Bei ihren Versuchen, die Aliens zu besiegen, reisen Emmet, Lucy, Batman und die anderen Helden in weit entfernte, noch unbekannte Welten. RAN AN DEN FEiND: Die Bewohner von Steinstadt stellen sich den gemeinen Duplo-Invasoren. Foto: Warner „The Lego Movie 2“ ist frei ab 0 . . . VAtER SEiN DAGEGEN SEhR: Vor allem, wenn man wie Pete (Mark Wahlberg) einen Pflegesohn wie Juan (Gustavo Quiroz) bekommt, der - naja, sagen wir mal leicht verstrahlt ist. Foto: Paramount Eine Pflegefamilie als Lachnummer Sean Anders neuer Film „Plötzlich Familie“ versteckt seine bewegende Kernthematik unter Bergen ziemlich geschmackloser Gags. Kein Zweifel: Irgendwo in „Plötzlich Familie“ steckt eine berührende Geschichte. Schade nur, dass die trotz knapp zweistündiger Laufzeit nur selten zum Vorschein kommt. Das ist erst recht schwer nachzuvollziehen, wenn man bedenkt, dass Regisseur und Drehbuchautor Sean Anders hierbei seine eigenen Lebenserfahrungen verarbeitet hat, da er und seine Ehefrau selbst drei Kinder adoptiert haben. Nun erzählt er in „Plötzlich Familie“ die Story von Pete (Mark Wahlberg) und Ellie (Rose Byrne), die die drei Geschwister Lizzie (Isabela Moner), Juan (Gustavo Quiroz) und Lita (Julianna Gamiz) bei sich aufnehmen. Und die Voraussetzungen für ein tolles Familiendrama sind gegeben: Seien es der Kontrast zwischen Pete und Ellies Vorstellungen eines Familienlebens und der harten Realität oder die Probleme der Kinder, sich nach ihren frühen Jahren bei der drogensüchtigen Mutter und der Zeit im Pflegeheim auf neue Eltern einzulassen – Themen wie diese erhalten leider während der gesamten Spielzeit nie die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Natürlich gehören auch eine Prise Humor und mehrere Wohlfühl-Momente in diese Geschichte hinein – schließlich wächst hier eine gesamte Familie zusammen, und wenn Pete oder Ellie von einem der drei Kinder das erste Mal „Daddy“ beziehungsweise „Mami“ genannt werden, kann man gar nicht anders, als sich mit den jungen Pflegeeltern mitzufreuen. Doch leider findet Sean Anders nur selten die Balance zwischen einer zutiefst menschlichen Familiengeschichte und einer reinen Komödie. Unangebrachte und oftmals geschmacklose Witze zerstören immer wieder die Kernemotionen bestimmter Szenen und machen den Film nur unnötig nervtötend. Einige Beispiele? Als Pete und Ellie im Pflegeheim nach dem Vater ihrer Adoptivkinder fragen, lacht sich die Leiterin über die Annahme, die Kinder wären mit beiden Elternteilen aufgewachsen, schier kaputt – soll man darüber als Zuschauer etwa mitlachen? Auch die Vorurteile von Pete und Ellies Verwandten gegenüber pflegebedürftigen Kindern werden leider humoristisch platt inszeniert. Und wenn zwischen all diesen „Witzen“ und den wenigen ernsthaft berührenden Momenten dann sogar noch düstere Themen wie die sexuelle Belästigung Minderjähriger in die Story mit eingebaut werden, kommt erst recht die Frage auf, welchen Ton der Regisseur mit seinem Film überhaupt treffen wollte. „Plötzlich Familie“ hat ein paar schöne Momente, aber die kann man an einer Hand abzählen. Der Rest des Films bietet leider nur einen unausgewogenen Mix aus geschmacklosem Humor und einer Handvoll Emotion. Und wer sich so etwas wie einen informativen Einblick in den Themenbereich „Adoption“ erwartet, sollte seine Erwartungen ebenfalls zurückschrauben. Aaron Tanzmann

neuewoche. Kino Mittwoch, 6. Februar 2019 17 Drachenzähmen leicht gemacht 3 ALLE DRAchEN FLiEGEN wiEDER: Zusammen mit seinem geflügelten Freund Ohnezahn stellt sich Hicks gegen den Drachenjäger Grimmel. Foto: Universal Hicks hat seinen Traum wahr gemacht und eine Welt geschaffen, in der Drachen und Menschen friedlich zusammenleben können. Auch Nachtschatten Ohnezahn fühlt sich wohl – bis er einem ungezähmten, eigensinnigen Drachenweibchen begegnet, das ihm völlig den Kopf verdreht. Es sieht aus wie Ohnezahn, nur dass es weiß ist und somit wohl ein Tagschatten sein muss. Während der Flirt der beiden Drachen die Freundschaft von Hicks und Ohnezahn gehörig auf die Probe stellt, bahnt sich ein noch viel schwerwiegenderes Problem an: Der fiese Drachenjäger Grimmel bedroht das Dorf und seine tierischen und menschlichen Bewohner. Nun müssen sich die Drachenreiter und ihre geflügelten Freunde nach einem neuen Ort umsehen, an dem sie leben können – und sie beginnen mit der gefahrvollen Suche nach der sagenumwobenen „verborgenen Welt“. „Drachenzähmen leicht gemacht 3“ ist frei ab 6 Mitmach-Kino: So. 24.02.19 – 15.30 Uhr S 24 02 19 15 30 Uhr Kino-Ticket 5 € Kleine Aktion 3,50 € Holmes & Watson England im viktorianischen Zeitalter: Sherlock Holmes (Will Ferrell), der größte Detektiv aller Zeiten, löst mit seinem kongenialen Partner Dr. Watson (John C. Reilly) reihenweise knifflige Fälle, wobei er sich stets auf sein Verkleidungsgeschick, seinen genialen Verstand und seine außergewöhnlichen Methoden verlassen kann. Doch dann bedroht Holmes‘ Erzfeind Moriarty (Ralph Fiennes) das Leben von Königin Victoria (Pam Ferris). Holmes und Watson bleiben nur zwei Tage, um den Fall zu lösen. Sherlock beschließt, dass er die Hilfe seines Bruders Mycroft (Hugh Laurie) benötigt, um den vertrackten Fall zu lösen. Der erklärt, dass der Täter aus Sherlocks Bekanntenkreis sein muss. Für Sherlock liegt da niemand näher als Dr. Watson - also lässt er ihn ver- SiE KNAcKEN JEDEN Noch So KNiFFLiGEN FALL: Doch diesmal geraten Sherlock Holmes (Will Ferrell) und Dr. Watson (John C. Reilly) ins Visier des Erzschurken Moriarty (Ralph Fiennes). Foto: Sony haften. Damit löst er eine Kette von unerwarteten Ereignissen aus. „Holmes & Watson“ ist frei ab 12 ... großes Kino für die Kleinsten im Capitol Heidenheim Die Fleischer-Angebote der Woche vom 07. bis 09.02.2019 Gutes aus der Region Deftige Rinderroulladen 100 g 1,59 Jägerpfanne vom Schwein 100 g 0,99 Mettwurst im Geleemantel 100 g 0,99 Würzige Debreciner 100 g 1,14 Lyoner 100 g 1,08 Herzhafte Kabanos Stück 1,18 Landmetzgerei Mack 4x im Landkreis Metzgerei Hasen Schnaitheim Metzgerei Köpf Gerstetten Metzgerei Schwanen Schnaitheim Rathaus-Metzgerei Steinheim UNhEiMLichES wUNDERKiND: Der hochintelligente Miles (Jackson Robert Scott) verändert sich zum Entsetzen seiner Mutter Sarah (Taylor Schilling) auf erschreckende Weise. Foto: Splendid Film The Prodigy Miles (Jackson Robert Scott) ist ein Wunderkind, seine Intelligenz und Auffassungsgabe lassen seine Eltern Sarah (Taylor Schilling) und John Blume (Peter Mooney) staunen. Doch als der Junge älter wird, verändert er sich. Vater, Mutter und Ärzte sind ratlos. Wissenschaftler Arthur (Colm Feore) eröffnet Sarah, dass Miles‘ außergewöhnlichen Fähigkeiten und Talente keinen natürlichen Ursprung haben und womöglich eine finstere Macht ihn beeinflusst. Die junge Mutter glaubt ihm anfangs nicht, bald jedoch muss sie nicht nur um, sondern sich auch vor ihrem eigenen Kind fürchten. Als sie Nachforschungen über die Vergangenheit eines toten Serienkillers anstellt, bemerkt sie beängstigende Parallelen zum Verhalten ihres Sprösslings. „The Prodigy“ ist frei ab 16

Neue Woche

garten_oktober doppel
HEIMSPIEL NR. 12 SAISON 2019/20
HEIMSPIEL NR.11 SAISON 2019/20
Heimspiel Nr. 10 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 9 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 7 Saieon 2019/20
Heimspiel Nr. 6 Saison 2019/20
Heimspiel Nr 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 2 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 1 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 15 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr 11 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr. 9 Saison 2018/19
Februar Heidenheim Giengen Heidenheimer Termine Burgberg Frau Giengener Herbrechtingen Raum Woche