Aufrufe
vor 3 Monaten

02.11.2017 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • November
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • Kommenden
  • Herbrechtingen
  • Zeitung
  • Sucht
  • Aalen
  • Telefon

neuewoche. Donnerstag,

neuewoche. Donnerstag, 2. November 2017 2 NOTDIENSTE Überfall-Unfall: Tel. 110 Feuerwehr: Tel. 112 Notarzt: Tel. 112 Giftnotruf Baden-Württemberg: Tel. 0761-1 92 40 Frauen- und Kinderschutzhaus: Tel. 07321.24099 Kinder- und Jugendtelefon: Tel. 0800.1110333 Ökumenische Telefonseelsorge: Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 APOTHEKEN Apotheken-Notdienstfinder Tel. 0800.0022833. ÄRZTE Landkreis Heidenheim: Von Freitag, 16 Uhr - Montag, 8 Uhr, Tel. 116 117. Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Samstag und Sonntag, 8 - 22 Uhr, Tel. 07321.480050. Bachtal/Wittislingen: Freitag, 18 Uhr - Montag, 8 Uhr, Dr. Neher, Hauptstraße 29A, Haunsheim, Tel. 09072.701696. Neresheim und Ostalbkreis: Notfallpraxis am Ostalb-Klinikum, Samstag, Sonntag, 8 - 22 Uhr. – Außerhalb der Öffnungszeiten, Tel. 116117. Oberkochen und Unterkochen: Tel. 0180.6073614. KINDER- UND JUGENDÄRZTE Landkreis Heidenheim, Samstag, Sonntag, 10 - 16 Uhr in der Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Tel. 07321.480050. AUGENÄRZTE Notfalldienst, Tel. 0180.50112098. ZAHNÄRZTE Stadt und Kreis Heidenheim Notfalldienst, Samstag und Sonntag, 11 - 12 Uhr und 18 - 19 Uhr, Tel. 0711.7877777. Härtsfeld und Neresheim Notfalldienst, Tel. 0711.7877788 WEITERE NOTDIENSTE BALD ÖFFNET DIE VESPERKIRCHE WIEDER IHRE TÜREN: Im Vorfeld findet ein Basar in den Schloss Arkaden statt, für den die Organisatoren um Spenden bitten. Foto: Archiv/Oliver Vogel Basar für Vesperkirche: Spenden sind erbeten Besonders willkommen sind selbst gemachte Marmeladen und Weihnachtsgebäck. Der Basar findet am 22. November statt. Am Mittwoch, 22. November findet in den Schloss Arkaden Heidenheim ein Basar zugunsten der Vesperkirche statt. Hierfür bitten die Veranstalter um Sachspenden; besonders gefragt sind Socken in allen Größen (bevorzugt große bis sehr große), Mützen, Handarbeiten aller Art oder adventliche Basteleien. Sehr gut lässt sich auch Selbstgemachtes wie Marmeladen und Weihnachtsgebäck verkaufen. Hier ist allerdings besondere Achtsamkeit geboten: Auf dem Glas oder der Tüte (abgepackt zu je 200 Gramm) muss die Adresse des Herstellers stehen. Eine Inhaltsliste der Zutaten (für Allergiker) ist hilfreich, alternativ kann auch das Rezept aufgeschrieben werden. Das sind Vorschriften des WKD, von denen man sich aber nicht entmutigen lassen sollte, leckeres Selbstgemachtes für den Basar herzustellen. Die Spenden können am 22. November von 8 bis 8.30 Uhr in den Schloss Arkaden abgegeben werden oder bereits vorher bei Dr. Ulrike Hurler abgegeben werden. Terminvereinbarung und Info: Tel. 07321.49849. Ein schönes Weihnachtsgeschenk sind auch Gutscheine für Essen in der Vesperkirche. Diese können beim Basar oder ab Freitag, 1. Dezember dienstags von 10.30 bis 12 Uhr sowie oder donnerstags von 14.30 bis 16 Uhr im Informationsbüro im Haus der Evangelischen Kirche, Bahnhofstraße 33 in Heidenheim (F. Oelkuch) gekauft werden. VERSORGUNGSUNTERNEHMEN Stadtwerke Heidenheim, Tel. 07321.328-0, Störungsbeseitigung Gas, Tel. 07321.328-111. Stadtwerke Giengen, Störungsbeseitigung Gas und Wasser, Tel. 07322.9621-21; Abwasser, Tel. 0170.8904929. EnBW, ODR AG Ellwangen, Strom-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1401, Gas-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1402. Technische Werke Herbrechtingen, Tel. 07324.985198. neuewoche. Heidenheimer Wochenblatt Gegründet 1972 Verantwortlich Redaktion: Andreas Pröbstle, Anzeigen: Klaus-Ulrich Koch Anzeigenpreisliste Nr. 58 vom 1. Januar 2017 Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Rücksendung erfolgt nur, wenn Rückporto beiliegt. Anonyme Leserzuschriften werden nicht berücksichtigt. Jeder Leserbrief gibt die Meinung des Einsenders wieder. Leserbriefe mit persönlichen Angriffen werden i. a. den Betroffenen zur Stellungnahme vorgelegt. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzung vor. Von uns veröffentlichte Texte, Bilder oder Anzeigen dürfen nicht zur gewerblichen Verwendung durch Dritte übernommen werden. Verlag Heidenheimer Zeitung GmbH & Co. KG, 89518 Heidenheim/ Brenz,Olgastraße 15 Redaktion Tel. 07321.347-175, Fax 347-102, E-Mail redaktion@nw-online.de Anzeigen Tel. 07321.347-131, Fax 347-101 E-Mail anzeigenmarkt@hz-online.de Zustellung Tel. 07321.347-142, Fax 347-108 E-Mail lesermarkt@hz-online.de Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co. Bei dem zur Zeit verwendeten Papier wird ein chlorfrei gebleichter Zellstoff eingesetzt. Zur Herstellung dieses Papiers werden 100 % Altpapier verwendet. Kostenlose Verteilung durch Boten an 71 400 Haushalte. Bei Versand durch Post: EUR 2,00 pro Ausgabe.

neuewoche. Donnerstag, 2. November 2017 3 GOLDANKAUF GOLDBOX HIER SIND SIE GOLDRICHTIG HAUPTSTRASSE 60 89522 HEIDENHEIM wir kaufen zu tagesaktuellen HÖCHSTPREISEN ! ALTGOLD & ZAHNGOLD Goldschmuck,Münzen,Barren, Silber,Platin,Markenuhren,... und zahlen sofort BAR ! TEL. (07321) 3554455 Mo. - Fr. 9.30 - 18.00 Einblicke in ferne Welten Vom 2. bis 16. November ist die einzigartige Ausstellung „ Ferne Welten“ – Eine Reise durch das Planetensystem“ in den Schloss Arkaden Heidenheim zu sehen. Die Ausstellung wurde vom Planetarium Laupheim entwickelt. Das Wissen um unsere kosmische Heimat, das Planetensystem, hat sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Dies ist auf verbesserte Teleskope und die Raumfahrtmissionen der NASA und der ESA zurückzuführen. Basierend auf diesen aktuellen Forschungsergebnissen vermittelt die Ausstellung faszinierende Einblicke in ferne Welten. Präsentiert werden in den Schloss Arkaden acht halbmetergroße Globen der Planeten Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und einen Globus des Zwergplaneten Pluto, die nach neuesten Sonderergebnissen gestaltet wurden. Ein Kleinplanetarium, in dem sich Mond und Erde um die Sonne drehen, kann vom Besucher gesteuert werden. Es veranschaulicht die Entstehung von Sonnen- und Mondfinsternissen, zeigt den Phasenwechsel des Mondes und veranschaulicht die Entstehung der Jahreszeiten. Farbige Displays präsentieren auf 14 Schautafeln die neuesten Bilder der Körper unseres Sonnensystems und vermitteln in allgemein verständlichen Texten das aktuelle Wissen um unsere kosmische Heimat. Eine Besonderheit stellen naturgetreue Reliefmodelle der spektakulärsten Marslandschaften dar. Ein ganz besonderes „Highlight“ der Ausstellung ist eine lebensgroße Astronautenfigur. Im Fotodisplay können sich die kleinen und großen Besucher zudem auch als „Marsonaut“ vor einer Marslandschaft fotografieren lassen. Foto: Archiv HEIDENHEIM Senioren lernen PC und Internet kennen Der Stadtseniorenrat lädt am kommenden Montag, 6. November um 10 Uhr zu einem Vortrag „Einführung in die Fotoverwaltung mit Picasa“ in den Emil-Ortlieb-Saal im Heidenheimer Rathaus ein. Im Rahmen des Projekts „Internetund PC-Unterstützung für Generation 50 plus“ werden regelmäßig Hilfen für die Generation, die nicht mit den neuen Medien aufgewachsen ist, durch erfahrene Internet-Lotsen angeboten. Die Lotsen setzen sich mit Herzblut dafür ein, ihre eigenen Kenntnisse im Bereich neuer Medien weiterzugeben. Anmeldung zum Vortrag ist nicht erforderlich. Wer keine Zeit hat: Jeweils montags von 10 bis 12 Uhr (außer in den Schulferien) werden Senioren im Bürgerhaus Hintere Gasse individuell unterstützt. HERMARINGEN Wanderung durch die Vollmondnacht Eine stimmungsvolle Wanderung durch die Vollmondnacht bietet Gewässerführerin Silvia Thran am kommenden Samstag, 4. November von 18 bis 22 Uhr an. Bei der rund zwölf Kilometer langen Wanderung durch die Stille der Nacht kommen die Teilnehmer zur Ruhe und lassen sich ganz auf die nächtliche Natur ein. Sie bewundern die faszinierenden Schatten, die das Mondlicht wirft, und zum krönenden Abschluss gibt es einen leckeren Naturkostimbiss am wärmenden Lagerfeuer. Ein kleiner Teilnahmebeitrag wird fällig. Start der Wanderung ist um 18 Uhr am Netto-Parkplatz in Hermaringen, Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter Tel. 07322-954399 oder online unter www.weidenkunststuecke.de. MEDLINGEN Anmelden für den Spielwarenbasar Der Kindergarten Medlingen veranstaltet am Sonntag, 12. November von 14 bis 16 Uhr einen anonymen Spielwaren- und Kinderbücherbasar in der Gemeindehalle. Für Verkäufer liegen Abgabelisten mit genauen Informationen an folgenden Stellen aus: Kindergarten Medlingen, Bäckerei Seeßle Bächingen, Löwenapotheke, Stadtapotheke und Wohlhüter Gundelfingen, Brenztalapotheke und Finkbeiner Getränkemarkt Sontheim, Stadtapotheke Lauingen, Junginger Fruchtsäfte Niederstotzingen, Schreibwaren Süssmuth Giengen, Otto Bezikofer Dillingen und Kita Rappelkiste Wittislingen. Die Annahme erfolgt am Samstag, 11. November von 14 bis 16 Uhr. Nähere Info unter Tel. 09073.921927 unter 09073.3422. Pfifferlinge oder nicht: So ist‘s richtig Kleiner Pilz, großer Unterschied: Bei den in der Neuen Woche vom 18. Oktober auf Seite 14 abgebildeten Pilzen handelt es sich um den Falschen Pfifferling. Dem Falschen Pfifferling (Bild, auch Orangegelber Gabelblättling) können der Echte Pfifferling und der Samtige Pfifferling ähnlich sehen. Beide Arten haben jedoch ein festeres Fleisch, das leicht nach Mirabellen oder Aprikosen riecht und beim Kauen schnell pfeffrig schmeckt. Anders als die Lamellen des Falschen Pfifferlings lassen sich die Leisten der Doppelgänger jedoch nicht vom Hutfleisch ablösen. Wer auf Nummer sicher gehen will: Echte Pfifferlinge haben keine Orange-Tönung. Der Falsche Pfifferling gilt allgemeinhin als essbar, wird aber nicht als Speisepilz empfohlen, da er einen minderen Geschmackswert besitzt. Außerdem wird er - in großen Maßen genossen – von manchen Menschen nicht vertragen. Bei den Betroffenen kann er Magen-Darm-Beschwerden verursachen, die aber überwiegend schwach ausfallen. ap