Aufrufe
vor 1 Jahr

01.08.2018 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • August
  • Giengen
  • Akzent
  • Nudeln
  • Gerstetten
  • Informationen
  • Unternehmen
  • Heidenheimer
  • Haus

neuewoche. Mittwoch, 1.

neuewoche. Mittwoch, 1. August 2018 10 Es gibt Pasta. Basta! ben, doch das erreicht man nur mit genügend Wasser und sofortigem, gründlichen Umrühren, sobald die Nudeln im Wasser sind. Orientieren Sie sich bei der Kochzeit nach den Angaben auf der Packung. Am besten schmecken Nudeln, wenn Sie „al dente“ gekocht werden, also noch Biss haben. Dann sofort in ein Sieb abschütten und sofort servieren. Wenn die Nudeln mit einer Sauce serviert werden, ist es sinnvoll, sie vor dem Mischen gut abzuspülen, so nehmen sie die Sauce gut auf. Wird die Pasta mit einem Pesto oder lediglich mit etwas Knoblauchöl serviert, kann man darauf verzichten. Spaghetti-Omelette Zutaten (für vier Personen): 200 g Spaghetti, 20 g Salz, sechs Eier, Salz, Pfeffer, 100 g gekochter Spinat, 2 EL gehackte Petersilie, 30 g Parmesan, 100 g gekochter Schinken, 125 g Mozzarella, 50 g Butterr So gelingen Tagliatelle & Co.: Hilfreiche Tipps zum Kochen von Nudeln. Nudeln kochen kann jedes Kind? Lassen Sie das nicht Ihren Lieblings-Italiener hören, denn in Bella Italia ist Nudeln Kochen eine Wissenschaft für sich. Nun muss mit Sicherheit nicht jeder Hobby-Koch alle Tricks und Kniffe kennen, die im Land von Tagliatelle, Mafalde, Spaghetti, Orechiette oder Trofie und wie sie alle heißen Gang und Gäbe sind. Ein paar einfache kniffe genügen, und man kann seine Pasta (fast) genießen wie im Urlaub im sonnigen Süden. Sparen Sie beim Nudelkochen nicht mit Wasser: Pro 100 g Nudeln sollten Sie einen Liter Wasser nehmen. Erst wenn das Wasser sprudelnd kocht, wird gesalzen. Pro 100 g Nudeln können Sie ruhig zwei gestrichene TL Salz nehmen. Die Nudeln gibt man sofort in das heftig aufsprudelnde Wasser. Reduzieren Sie die Hitze, achten Sie aber darauf, dass die Nudeln sprudelnd weiterkochen, dabei hin und wieder durchrühren, damit die Nudeln nicht aneinanderkleben. Völlig unsinnig ist es übrigens, Öl ins Kochwasser zu geben. Das hat man früher gemacht in der Hoffnung, dass die Nudeln dann nicht zusammenkle- Der gute Wein zum guten Essen … für den vollendeten Genuss. Wein braucht Wissen und Erfahrung. weinschatulle@online.de Zubereitung: Spaghetti al dente kochen, abtropfen lassen. Eier mit Salz und Pfeffer verquirlen, und den abgetropften, fein geschnittenen Spinat und die Petersilie hinzufügen. Spaghetti und Parmesan gründlich mit der Eiermasse vermischen. 25 g Butter in einer Pfanne erhitzen. Hälfte der Spaghetti-Ei-Masse hineingeben. Schinken und Mozzarella in Streifen schneiden und auf das Nudel-Ei-Gemisch in die Pfanne streuen. Mit der restlichen Omelette-Masse bedecken, braten lassen, bis sich eine braune Kruste gebildet hat und auf einen Teller gleiten lassen. Restliche Butter in die Pfanne geben und das Omelette auch von der anderen Seite goldbraun braten. Bandnudeln auf chinesische Art Zutaten (für vier Personen): 250 g Bandnudeln, eine große Zwiebel, 2 EL Sesamöl, 400 g Hühnerbrustfilet, 2 EL Sake, 125 ml Brühe, je eine rote und grüne Paprika, eine kleine Dose Champignons, eine kleine Dose junge Erbsen, eine halbe Dose Bambussprossen, ein halbes Glas Bohnenkeime, 1 Msp Sambal Oelek, 3 EL Sojasauce, Pfeffer, Currypulver, 2 EL Cashewkerne Zubereitung: Bandnudeln garen, abgießen und abtropfen lassen. Zwiebel abziehen und würfeln, in Sesamöl andünsten. Hähnchenbrustfilet waschen, abtupfen, in Streifen schneiden, zu den Zwiebeln geben und anbraten. Mit Sake ablöschen, Brühe zugießen. Paprika halbieren, putzen, waschen und würfeln. Mit dem abgetropften Gemüse in die Pfanne geben, zehn Minuten dünsten lassen. Mit Sambal Oelek, Sojasauce, Pfeffer und Curry pikant abschmecken. Bandnudeln zugeben und kurz mit erhitzen. Cashewkerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten und vor dem Servieren über die Nudeln streuen.

neuewoche. Mittwoch, 1. August 2018 11 Bodensee-Felchen mit Nudeln und Petersilienwurzeln Cremiges Jägerlatein mit Steinpilzen und Salbeiblättchen Nudeln mit Hähnchenbrustfilet, Gemüse und Oliven Bandnudeln mit Garnelen und weißen Bohnen Zutaten (für vier Personen): 200 g Petersilienwurzeln, 200 g Karotten, 6 EL Butter, etwas Zucker, 180 ml Mineralwasser, Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle, Mehl, 100 ml trockener Weißwein, 250 ml Fischfond, 2 EL Noilly Prat (trockener Wermut), Saft einer Zitrone, Schale einer halben unbehandelten Zitrone, 200 ml Sahne, 800 g Bodensee-Felchenfilet (Renke, ersatzweise Wolfsbarsch oder Zander), 350 g Bandnudeln, ein Bund glatte Petersilie Zubereitung: Petersilienwurzel und Karotten schälen, in Würfel schneiden und in 1 EL Butter anschwitzen. Mit 1 TL Zucker bestreuen, mit Mineralwasser begießen und abgedeckt fünf bis acht Minuten schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl in 1 EL heißer Butter einrühren, Weißwein angießen, kräftig rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Fischfond zugeben und die Flüssigkeit auf die Hälfte einkochen lassen. Noilly Prat, Zitronensaft und Zitronenschale zugeben und mit Salz, etwas Zucker und Pfeffer würzen. Fisch von Haut und Gräten befreien, Filets je nach Größe halbieren oder dritteln. Nudeln kochen, abgießen und warm stellen. Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und in 4 EL Butter von beiden Seiten goldgelb braten. Petersilie fein hacken, zugeben und kurz durchschwenken. Fisch mit Zitronensauce, Petersilienwurzelgemüse und den Nudeln auf Tellern anrichten. Zutaten (für vier Personen): Ein halbes Bund Lauchzwiebeln, 200 g Steinpilze, 50 g Butter, 300 g Bandnudeln, Salz, vier Kalbsschnitzel (à 125 g), Pfeffer, einige Salbeiblättchen, 2 EL Portwein, 200 ml Brühe, 200 ml Sahne, 100 g Crème fraîche Zubereitung: Lauchzwiebeln und Steinpilze putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. 20 g Butter erhitzen, Zwiebeln und Pilze etwa Minuten dünsten. Bandnudeln kochen, abgießen und abtropfen lassen. Schnitzel trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in 20 g Butter braten. Salbeiblättchen in Streifen schneiden und in der restlichen Butter schwenken. Mit Portwein ablöschen, Brühe und Sahne angießen und die Sauce etwas einkochen lassen. Crème fraîche zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und eventuell mit Saucenbinder andicken. Nudeln mit Pilzen, Fleisch und Sauce anrichten. Nach Wunsch mit Tomatenstreifen garniert servieren. Zutaten (für vier Personen): 300 g gedrehte Nudeln, 500 g Hähnchenbrustfilet, 4 EL Olivenöl, 4 EL Balsamico, 400 ml Geflügelfond (ersatzweise Gemüsebrühe), Salz, zwei gelbe Paprikaschoten, 300 g Zucchini, ein Bund Frühlingszwiebeln, zwei Limetten, 60 g eingelegte, entsteinte Oliven, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung: Hähnchenfilet in mundgerechte Würfel schneiden. Öl erhitzen, Fleischwürfel bei starker Hitze in etwa zwei Minuten bräunen, warm stellen. Bratensatz mit Balsamicoessig ablöschen, Fond aufgießen und bei starker Hitze etwa 15 Minuten einkochen lassen. Nudeln bissfest garen. Inzwischen Paprika putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zucchini putzen und in etwa einen halben Zentimeter dicke Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Streifen schneiden. Limetten schälen, so dass die weiße Haut mit entfernt wird, und filetieren. Oliven halbieren oder vierteln. Paprika, Zucchini und Oliven in die Sauce geben und etwa fünf Minuten garen. Frühlingszwiebeln, Limettenfilets und Filetwürfel untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln abgießen und mit Fleisch, Gemüse, Oliven und Sauce auf Tellern anrichten. Zutaten (für vier Personen): Zwei Knoblauchzehen, eine Zwiebel, 40 g Butter, 250 g weiße Bohnenkerne aus der Dose, 250 ml Fleischbrühe, Salz, Pfeffer, 2 EL Balsamico, 350 g Bandnudeln, 20 küchenfertige Garnelen, eine Bund Basilikum Zubereitung: Knoblauch und Zwiebel schälen, fein hacken und mit 20 g Butter andünsten. Bohnenkerne in ein Sieb geben, abspülen und gut abtropfen lassen. Zu den Zwiebeln geben, Brühe hinzugeben und bei niedriger Hitze fünf bis sechs Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken. Nudeln kochen. Garnelen abspülen und gründlich mit Küchenpapier trocken tupfen, in der restlichen Butter anbraten, mit den Bohnen mischen und mit den Nudeln auf vier Tellern anrichten. Basilikum waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Nudeln mit Basilikum und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer anrichten. Die bequeme komfortable Küche für Sie KÜCHEN SCHARPF Gewerbestr. 16 89428 Syrgenstein-Landsh. Fon 09077 700554 Fax 09077 700556 www.kuechen-scharpf.de

Neue Woche

garten_oktober doppel
HEIMSPIEL NR. 12 SAISON 2019/20
HEIMSPIEL NR.11 SAISON 2019/20
Heimspiel Nr. 10 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 9 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 7 Saieon 2019/20
Heimspiel Nr. 6 Saison 2019/20
Heimspiel Nr 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 2 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 1 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 15 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr 11 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr. 9 Saison 2018/19
Heidenheim August Giengen Akzent Nudeln Gerstetten Informationen Unternehmen Heidenheimer Haus